Spatenstich für Anlage zum Hochwasserschutz in Leverkusen

20. April 2009

Spatenstich für Anlage zum Hochwasserschutz in Leverkusen durch Minister Eckhard Uhlenberg

Mit einem akustischen Signal haben Umweltminister Eckhard Uhlenberg und der Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, Ernst Küchler, heute einen 80 Tonnen schweren Bagger in Bewegung gesetzt. Der Bagger führte dann den ersten symbolischen Spatenstich zum Bau der Anlagen zum Hochwasserschutz in Leverkusen-Hitdorf aus.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Mit einem akustischen Signal haben Umweltminister Eckhard Uhlenberg und der Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, Ernst Küchler, heute einen 80 Tonnen schweren Bagger in Bewegung gesetzt. Der Bagger führte dann den ersten symbolischen Spatenstich zum Bau der Anlagen zum Hochwasserschutz in Leverkusen-Hitdorf aus. „Mit diesem Spaten­stich gehen wir heute einen weiteren großen Schritt zur Erfüllung un­seres Hochwasserschutzkonzeptes“, so Minister Uhlenberg. „Mit dem Bau dieser Anlage zum Schutz vor Hochwasser, schließen wir die vor­letzte Lücke im Hochwasserschutz der Stadt Leverkusen. Für den noch fehlenden Lückenschluss an der Stadtgrenze zu Monheim, laufen die Vorbereitungen für das Planfeststellungsverfahren.“

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Projekt mit sechs Millionen Euro. Weitere vier Millionen Euro stellt die Stadt Leverkusen bereit. Die Maßnahme zum Hochwasserschutz in Leverkusen-Hitdorf besteht aus einem fast 800 Meter langen System mit mobilen Elementen und einer Grundwassersperre (Dichtwand), die teilweise bis in eine Tiefe von rund 27 Metern reicht. Ausgelegt ist das Schutzsystem für ein 100-jähriges Hochwasser und kann bei Bedarf auf ein 200-jähriges erweitert werden.

Das Projekt ist Teil des nordrhein-westfälischen Hochwasserschutz­konzeptes. Bis zum Jahre 2015 werden 1,2 Milliarden Euro in Deichsanierungen, Deichrückverlegungen, steuerbare Rückhalteräume und Hochwasserschutzwände investiert. Weitere Informationen zum Hoch­wasserschutzkonzept sind zu finden unter www.umwelt.nrw.de.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.