Schwerbehindertenquote: NRW nimmt seine Verantwortung ernst

17. Mai 2011

Schwerbehindertenquote in der Landesverwaltung beträgt 6,2 Prozent / Minister Jäger: NRW nimmt seine Verantwortung ernst

Im Jahr 2010 waren von 308.308 Arbeitsplätzen in der Landes­verwaltung 19.206 Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzt. Das entspricht einer Quote von 6,2 Prozent und einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. NRW liegt damit über der gesetz­lich geforderten Mindestquote von 5 Prozent. Diese Zahlen gehen aus einem Bericht hervor, den Innenminister Ralf Jäger dem Landtag vorlegt hat.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Im Jahr 2010 waren von 308.308 Arbeitsplätzen in der Landes­verwaltung 19.206 Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzt. Das entspricht einer Quote von 6,2 Prozent und einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. NRW liegt damit über der gesetz­lich geforderten Mindestquote von 5 Prozent. Diese Zahlen gehen aus einem Bericht hervor, den Innenminister Ralf Jäger heute (17. Mai 2011) dem Landtag vorlegt hat. „Das Land nimmt seine Verantwortung ernst und will die Beschäftigungssituation schwerbehinderter Menschen verbessern“, sagte der Minister.

Insgesamt wurden im letzten Jahr 729 schwerbehinderte Menschen neu eingestellt, obwohl im gleichen Zeitraum die Gesamtzahl der Arbeits­plätze um insgesamt 2.814 zurückgegangen ist. Minister Jäger wies auf die Vorbildfunktion der öffentlichen Arbeitgeber hin: „Gerade in einem schwierigen Arbeitsmarktumfeld sehen wir uns in einer besonderen Verpflichtung, Menschen mit Behinderungen eine sichere Perspektive zu bieten.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.