Initiative „Fit durch die Schule“

25. April 2017

Schulministerium und AOK Rheinland/Hamburg setzen Bewegungs- und Sportprojekt bis 2020 fort

„Fit durch die Schule“

Das nordrhein-westfälische Schulministerium und die AOK Rheinland/Hamburg setzen ihre Initiative „Fit durch die Schule“ fort.

 
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung und die AOK Rheinland/Hamburg teilen mit:

Das nordrhein-westfälische Schulministerium und die AOK Rheinland/Hamburg setzen ihre Initiative „Fit durch die Schule“ fort. Beide Partner unterzeichneten heute im Leibniz-Montessori-Gymnasium eine neue Vereinbarung, mit der die Initiative zur Förderung von Bewegung und Sport an weiterführenden Schulen im Rheinland bis Ende des Schuljahres 2019/2020 weitergeführt wird.
 
Mit „Fit durch die Schule“ werden Schulen bei ihren Bemühungen unterstützt, außerunterrichtliche bewegungsfördernde Angebote auf den Weg zu bringen. Mit passgenauen Projektideen sollen Kinder und Jugendliche motiviert werden, sich regelmäßig zu bewegen, sodass Bewegung und Sport für sie zu alltäglichen Begleitern werden. Durch Kooperationen zwischen Schulen und vor allem Sportvereinen soll an den Schulen ein breites Bewegungsangebot neben dem obligatorischen Sportunterricht entstehen, um für alle Kinder und Jugendlichen die Gesundheitschancen zu verbessern.
 
Ministerin Löhrmann hob hervor, dass den Schulen bei der Entwicklung ihrer Konzepte viel Freiraum gegeben wird. „Die Bewegungs- und Sportkonzepte orientieren sich an den konkreten Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen. Die Konzepte erzielen eine hohe Akzeptanz, da sie oft gemeinsam von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern entwickelt werden. Die bisherigen Ausschreibungsrunden haben gezeigt, dass es manchmal nur die richtigen Anreize für Schulen braucht, um sie für eine Teilnahme zu motivieren. Ich freue mich über die vielen kreativen Bewegungsangebote der Schulen und bin gespannt auf weitere gute Ideen für noch mehr Sport und Bewegung in den Schulen“, so Ministerin Löhrmann.
 
„Die Voraussetzungen für Gesundheit werden im Kindes- und Jugendalter gelegt, deshalb liegt hier der besondere Fokus unseres Engagements als Gesundheitskasse“, sagte Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg. Es gehe zum Beispiel darum, jungen Menschen echte Alternativen zur virtuellen Welt des Internets anzubieten: Insgesamt seien Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren durchschnittlich 22 Stunden pro Woche ausschließlich zum Kommunizieren, Spielen oder zur Unterhaltung online. „Die Folge davon ist, dass Bewegung oftmals auf der Strecke bleibt“, so Buchwitz. Wichtig sei, dass durch „Fit durch die Schule“ solche Projekte gefördert werden, die genau den Bedarfen der Schulen entsprechen, und dass in der Schule Strukturen entstehen, die ein breites Bewegungsangebot systematisch und nachhaltig etablieren.
 
Die AOK Rheinland/Hamburg und das Ministerium für Schule und Weiterbildung in NRW fördern Projekte im außerunterrichtlichen Schulsport mit bis zu 5.000 Euro pro Schule für zwei Schuljahre. Die AOK Rheinland/Hamburg stellt für die Dauer der Vereinbarung eine Million Euro zur Verfügung. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung stellt für die Umsetzung der Initiative seine Unterstützungsstrukturen bereit.
 
Von 2009 bis 2016 haben sich insgesamt 715 Schulen um eine Förderung beworben. Davon wurden 631 Bewegungsprojekte gefördert. Ein Expertengremium, zusammengesetzt aus einem Sportwissenschaftler sowie je einem Vertreter des NRW-Schulministeriums und der AOK Rheinland/Hamburg, entscheidet welche Schulen für ihre Bewegungsprojekte Fördergelder erhalten.
 
Für die AOK Rheinland/Hamburg haben Gesundheitsförderung und Prävention angesichts der aktuellen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen einen hohen Stellenwert. Die Initiative „Fit durch die Schule“ ist eines von vielen Angeboten der AOK Rheinland/Hamburg, um Lehrkräfte und Schulen bei den Themen Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.
 
Unter www.aok-gesund-lernen.de bietet die Gesundheitskasse kostenfreie Unterrichtsmaterialien, Themen-Workshops oder Seminare für Lehrkräfte an. Weiterführende Schulen in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln können sich hier über Themen wie Bewegung und Sport, Suchtprävention, Entspannung, Ernährung, Lehrergesundheit sowie Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklung informieren. Das Schulministerium informiert über diese Themenbereiche in seinen Portalen unter www.schulsport-nrw.de, www.schulsport-aktiv.de und www.bug-nrw.de.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.