Schulministerin Löhrmann: Neue Fortbildungen für guten Unterricht

18. Juli 2013

Schulministerin Löhrmann: Neue Fortbildungen für guten Unterricht / Fortbildungsinitiative NRW

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat das Schulamt der Stadt Mülheim besucht und sich mit dem Kompetenzteam für Lehrerfortbildung über das neue Fortbildungsangebot zur Unterstützung der Schulen in Mülheim und Oberhausen informiert. „Die Schulen stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen, dabei unterstützen wir sie mit guter Fort- und Weiterbildung“, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Der Lernerfolg unserer Schülerinnen und Schüler hängt zu einem großen Teil von den Lehrerinnen und Lehrern ab. Deshalb ist die Unterstützung der Schulen durch die Kompetenzteams so wichtig.“ Die Fortbildungsarbeit der Kompetenzteams wird landesweit auf die Unterrichtsentwicklung für eine neue Lehr- und Lernkultur fokussiert. Eine sogenannte „Menükarte“ beschreibt acht Fortbildungsprogramme, die zur Auswahl stehen.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat das Schulamt der Stadt Mülheim besucht und sich mit dem Kompetenzteam für Lehrerfortbildung über das neue Fortbildungsangebot zur Unterstützung der Schulen in Mülheim und Oberhausen informiert. „Die Schulen stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen, dabei unterstützen wir sie mit guter Fort- und Weiterbildung“, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Der Lernerfolg unserer Schülerinnen und Schüler hängt zu einem großen Teil von den Lehrerinnen und Lehrern ab. Deshalb ist die Unterstützung der Schulen durch die Kompetenzteams so wichtig.“

Die Fortbildungsarbeit der Kompetenzteams wird landesweit auf die Unterrichtsentwicklung für eine neue Lehr- und Lernkultur fokussiert. Eine sogenannte „Menükarte“ (s. Anlage) beschreibt acht Fortbildungsprogramme, die zur Auswahl stehen:

  • Schulentwicklungsberatung
  • Fortbildungsplanung
  • Werteerziehung
  • standard- und kompetenzorientierter Fachunterricht
  • Vielfalt fördern
  • Inklusion
  • Medien und Lernmittelberatung
  • Zusammenarbeit der Schulen mit kommunalen und anderen Partnern

Das Fortbildungsteam für Mülheim und Oberhausen hat gezeigt, wie Schulen bei ihrer Entwicklung erfolgreich unterstützt werden können:

  • Eine Gesamtschule und vier benachbarte Grundschulen werden bei ihrer gemeinsamen Unterrichtentwicklung begleitet, z.B. im Fach Englisch im Übergang von Klasse 4 in die Sekundarstufe.
  • In zwei Gymnasien werden die Kollegien und Schulleitungen auf dem Weg zur inklusiven Schule begleitet.
  • Die Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik erfolgt systematisch und flächendeckend in allen Grundschulen.
  • Ein Fortbildungstag „Unterrichtsmethodik in heterogenen Gruppen“ ist der Einstieg in kontinuierliche Unterrichtsentwicklung.

Insgesamt verfügen die Kompetenzteams in den 53 Kreisen und Städten in Nordrhein-Westfalen über 400 Stellen für die Fortbildungsarbeit. Allein für Fortbildungsangebote für Schulen auf dem Weg zur Inklusion stehen landesweit 72 Stellen bereit.

In diesem Schuljahr sind schon mehr als 8.600 Fortbildungsveranstaltungen mit fast 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von den Kompetenzteams durchgeführt worden. „Das zeigt: Wir liegen mit unserem Angebot richtig. Ich freue mich über die große Fortbildungsbereitschaft unserer Lehreinnen und Lehrer“, sagte Ministerin Löhrmann abschließend.

Fortbildungsinitiative NRW 2012 – 2015

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.