zdi-Forum 2011 in Duisburg ein großer Erfolg

28. März 2011

Rund 90 Aussteller präsentieren Angebote zur Förderung des MINT-Nachwuchses / zdi-Forum 2011 in Duisburg ein großer Erfolg

„Wissen schaffen, Wissen vermitteln und Wissen anwenden – das sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine funktionierende Wissens­gesellschaft“, verdeutlichte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze bei der Eröffnung des zdi-Forums 2011 in Duisburg. Im modernen Bildungszentrum der ThyssenKrupp Steel Europe AG veranstaltet die Landesregierung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Medienpartner WAZ-Gruppe eine große Ausstellung.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

„Wissen schaffen, Wissen vermitteln und Wissen anwenden – das sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine funktionierende Wissens­gesellschaft“, verdeutlichte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze heute bei der Eröffnung des zdi-Forums 2011 in Duisburg. Im modernen Bildungszentrum der ThyssenKrupp Steel Europe AG veranstaltet die Landesregierung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Medienpartner WAZ-Gruppe eine große Ausstellung. In deren Rahmen präsentieren Schulen, Hochschulen, Unternehmen und viele andere Institutionen ihre innovativen Konzepte zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW. Die För­derung des MINT-Nachwuchses ist das zentrale Anliegen der großen Gemeinschaftsoffensive zdi – Zukunft durch Innovation.

„Wir möchten die vielen Wege zu Ausbildung und Studium aufzeigen, die junge Menschen heute haben. Dabei möchten wir ihnen umfassende Orientierung und Unterstützung anbieten“, so Luidger Wolterhoff, Geschäftsführer der Regionaldirektion NRW der BA.

Dieter Kroll, Personalvorstand von ThyssenKrupp Steel Europe, ergänzt: „Wir müssen inzwischen extrem flexibel auf die sehr unterschiedlichen Bildungsbiographien unserer jungen Nachwuchskräfte reagieren, um im Wettbewerb bestehen zu können. Deshalb engagieren auch wir uns bei zdi.“

„Wir werden bei zdi in diesem Jahr besondere Schwerpunkte auf die Förderung des weiblichen Nachwuchses und auf die Zusammenarbeit von Hochschulen und Schulen legen. Hier sehen wir besondere Handlungsbedarfe“, so Ministerin Schulze.

Weitere Informationen zur Gemeinschaftsoffenive zdi finden Sie unter www.zukunft-durch-innovation.de.

Informationen zu zdi – Zukunft durch Innovation:

zdi ist die große Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissen­schaftlichtechnischen Nachwuchses in NRW. Sie gilt inzwischen auf nationaler und europäischer Ebene als die Vorzeige-Initiative zur MINT-Nachwuchs­förderung.

Für bereits über 1.200 Partner in über 30 zdi-Zentren, mehr als 20 zdi-Schülerlaboren und 20 zdi-RobertaZentren stehen die Vermittlung aktuellen Wissens an junge Menschen und der praktische Umgang mit diesem Wissen  im Mittelpunkt ihrer zdi-Arbeit.

Im Jahr 2010 wurden rund 130.000 junge Menschen über zdi direkt erreicht. Davon haben mehr als 45.000 junge Menschen aktiv an zdi-Maßnahmen mitgewirkt.
Schon jede fünfte weiterführende Schule in NRW nutzt die Angebote von zdi.

Durch die enge Zusammenarbeit von Schulen, Hochschulen, Unternehmen und vielen anderen Partnern sorgt zdi auch für Transparenz über Bildungs­angebote und -laufbahnen. Damit werden die Chancen für alle größer, sich weiter und besser zu qualifizieren. zdi leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit.

Informationen zu zdi-Netzwerken in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.zukunft-durch-innovation.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.