Haus Ripshorst erstrahlt in neuem Glanz

12. März 2010

Ruhr.2010: Haus Ripshorst modernisiert / Herzstück des Emscher Landschaftsparks erstrahlt in neuem Glanz

Seit 1999 ist das Informationszentrum Emscher Landschaftspark im Haus Ripshorst zentrale Anlaufstelle für Gäste des zentralen Parks der Metropole Ruhr. Zum Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 erhält das Besucherzentrum mit Hilfe des Landes Nordrhein-Westfalen eine modernisierte Ausstattung.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Regionalverband Ruhr (RVR) teilen mit:

Seit 1999 ist das Informationszentrum Emscher Landschaftspark im Haus Ripshorst zentrale Anlaufstelle für Gäste des zentralen Parks der Metropole Ruhr. Zum Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 erhält das Besucherzentrum mit Hilfe des Landes Nordrhein-Westfalen eine modernisierte Ausstattung. Mit neuer, multimedialer Präsentation und zusätzlichen Service-Leistungen will der Regionalverband Ruhr (RVR) die Besucher umfassender und ansprechender über den Emscher Landschaftspark informieren. Umweltminister Eckhard Uhlenberg, Bürgermeisterin Elisabeth Albrecht-Mainz und RVR-Bereichsleiter Ulrich Carow haben heute (Freitag, 12. März 2010) die neu konzipierte Ausstellung eröffnet.

„Mit dem Emscher Landschaftspark und dem Neuen Emschertal fördern wir den Imagewandel der Metropole Ruhr, der in diesem Park beispiel­haft sichtbar wird“, erklärte Minister Uhlenberg vor dem Rundgang durch die Ausstellung und das modernisierte Informationszentrum. „Das Haus Ripshorst hat sich dabei als die erste Anlaufstelle des Emscher Land­schaftsparks für Gäste aus der Region sowie für Fachbesucher aus aller Welt etabliert.“

In den Ausbau des Besucherzentrums und in die begleitende Outdoor-Ausstellung werden insgesamt 1,74 Millionen Euro investiert, wovon jeweils rund die Hälfte auf die Erneuerung des Besucherzentrums und die begleitende Outdoor-Ausstellung entfallen. Die Europäische Union und das nordrhein-westfälische Umweltministerium fördern das Projekt im Rahmen des Ökologieprogramms Emscher-Lippe (ÖPEL) zu 80 Prozent. Weitere 20 Prozent sind Eigenmittel des RVR

Visionen – Baustelle – Erfolge

Das moderne Informationszentrum bittet symbolisch in den Emscher Landschaftspark, zeigt Bekanntes und macht neugierig auf noch Unbekanntes. Es gibt kurze Hintergrundinformationen für Eilige und vertiefende Informationen für Wissbegierige. Zwanzig Jahre erfolgreicher Landschaftsumbau von Duisburg bis Dortmund werden für den Besucher durch den Wechsel von flexiblen, digitalisierten Medien und traditionellen, plakativen Bildern zum spielerischen Erlebnis. Für neue Ideen und innovative Projekte wie das neue Emschertal ist Platz geschaffen worden. Haus Ripshorst lässt so die Besucher am weiteren Ausbau des Emscher Landschaftsparks teil­haben.

Emscher Landschaftspark interaktiv auf zwei Ebenen

Beim Betreten der Ausstellung liegt der Emscher Landschaftspark dem Besucher sprichwörtlich zu Füßen. Markierte Fußpaare auf Glas führen zu den 15 bedeutenden Standorten des Regionalparks. Auf den Fuß­paaren erleben die Gäste beispielsweise den Landschaftspark Duisburg-Nord interaktiv in Bild und Ton. Auf der überdimensionalen Luftbildaufnahme an der Stirnseite des „Glasparks“ können sie detail­genau sehen, wo sie sich gerade befinden.Drei weitere audiovisuelle Terminals spiegeln die Entwicklung des Emscher Landschaftsparks in den drei Zeitzonen „Gestern, heute und morgen“ wider. Themenspezifische Plakate ergänzen das Informations­angebot rund um das neue Emschertal, die Industrienatur, die neuen Parks und Gärten, die Landmarkenkunst oder Sport und Freizeit. Mit einem höhenverstellbaren Monitor ist auch ein barrierefreies Angebot geschaffen worden. Die Empore rechts widmet sich dem Ausstellungsschwerpunkt „Industrienatur und Biodiversität“. Am Rechner per Touchscreen lassen sich die Themen vertiefen und per Internet kann geforscht werden. Diese Ebene bildet einen der drei Standorte des Kooperationsver­bundes zwischen dem RVR, dem Ruhrmuseum in Essen und dem Wassermuseum der Emscher Genossenschaft in Gelsenkirchen.  Die Empore links ist als Ebene für temporäre Ausstellungen vorge­sehen. Vom 12. März bis 24. Mai zeigt das Haus Ripshorst in his­torischen Luftbildern von ausgewählten Gartenanlagen den Wandel von Freiräumen in der Metropole Ruhr. Dieses Angebot ergänzt die Aus­stellung „Kappes und Zypressen“ in der Ludwig-Galerie. Zudem befindet sich auf dieser Ebene auch die Bibliothek des Emscher Landschafts­parks, in der hinreichend gestöbert werden kann.

Den Park verstehen und erleben

Das Informationszentrum drinnen und der Emscher Landschaftspark draußen bilden eine kommunikative Einheit: Interessierte können sich auf einer virtuellen Tour durch den Regionalpark einen ersten Eindruck von der Erfolgsgeschichte des ökologischen Großprojekts verschaffen. Die neuen Parkanlagen auf ehemaligen Industriestandorten, die be­grünten Bergehalden mit künstlerischen Akzenten oder die reizvollen Standorte der Industrienatur sind voraussichtlich ab Mai live erlebbar im Rahmen einer „Outdoor-Ausstellung“ mit dem Titel „Unter freiem Himmel – Kunst und Kultur des Emscher Landschaftsparks“.

Das Informationszentrum Emscher Landschaftspark im Haus Ripshorst ist von dienstags bis sonntags, auch feiertags, von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (von März bis Oktober) bzw. von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (von November bis Februar) geöffnet. Weitere Infos finden Sie unter www.emscherlandschaftspark.de

Pressekontakt:
Pressestelle Regionalverband Ruhr
Barbara Klask
Tel.: 0201-2069201
E-Mail.: klask@rvr-online.de

Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Wilhelm Deitermann
Tel.: 0211-4566719
E-Mail: wilhelm.deitermann@munlv.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.