Roswitha Müller-Piepenkötter

12. Juni 2009

Roswitha Müller-Piepenkötter

Justizministerin

geboren am 3. April 1950 in Waltrop/Kreis Recklinghausen, verheiratet, zwei Kinder

1968 Abitur

1968 – 1973 Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Tübingen

1973 – 1976 Referendariat in Münster

1976 – 1977 Richterin in Dortmund

1977 – 1992 Richterin in Düsseldorf und Leverkusen, 1981 - 1984 beurlaubt aus familiären Gründen

1991 – 2002 Mitglied des Bezirksrichterrates beim Oberlandesgericht Düsseldorf

ab 1992 Richterin am Oberlandesgericht Düsseldorf

1999 – 2002 Gleichstellungsbeauftragte beim Oberlandesgericht Düsseldorf

2001 – 2002 Mitglied des Präsidiums des Deutschen Richterbundes, Vorsitzende der Zivilrechtskommission

2002 – 2005 Vorsitzende des Hauptrichterrates der ordentlichen Gerichtsbarkeit in Nordrhein-Westfalen

2002 – 2005 Vorsitzende des Richterbundes Nordrhein-Westfalen

Seit 24.06.2005 Justizministerin des Landes Nordrhein-Westfalen

Auskünfte nach den Transparenzvorschriften

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.