Regierungschefs der Standortländer stärken Opel-Belegschaften den Rücken

11. Mai 2012

Regierungschefs der Standortländer stärken Opel-Belegschaften den Rücken

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Opelstandorte in Deutschland, Hannelore Kraft, Kurt Beck, Volker Bouffier und Christine Lieberknecht, stehen gemeinsam hinter den deutschen Opel-Standorten und stärken den Belegschaften in Bochum, Kaiserslautern, Rüsselsheim und Eisenach den Rücken. Die Politiker haben sich auf Initiative des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Beck am Vormittag am Rande des Bundesrates in Berlin getroffen.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Opelstandorte in Deutschland, Hannelore Kraft, Kurt Beck, Volker Bouffier und Christine Lieberknecht, stehen gemeinsam hinter den deutschen Opel-Standorten und stärken den Belegschaften in Bochum, Kaiserslautern, Rüsselsheim und Eisenach den Rücken. Die Politiker haben sich auf Initiative des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Beck am Vormittag am Rande des Bundesrates in Berlin getroffen.

Die vier Regierungschefs fordern gemeinsam die GM-Führung dazu auf, die globalen Märkte für die Marke Opel zu öffnen. „Wir werden die deutschen Standorte nicht auseinander dividieren lassen“, sagte der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Beck.

Kraft, Lieberknecht, Beck und Bouffier bekundeten übereinstimmend ihre Solidarität mit den Belegschaften. Die Mitarbeiterinnen und Mit­arbeiter produzierten in allen deutschen Werken Fahrzeuge und Fahr­zeugteile von sehr hoher Qualität. Der Opel-Standort Deutschland dürfe von der amerikanischen Mutter nicht länger in Frage gestellt werden.

Die Wirtschaftsminister der betroffenen Länder führen ebenfalls Gespräche zu Opel. Sie fordern Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler auf, Verantwortung zu übernehmen, die Position der deutschen Opel-Länder zu unterstützen und sich bei GM für die Öffnung der Märkte stark zu machen. Das Thema Opel wird auch auf der Tages­ordnung der nächsten Wirtschaftsministerkonferenz am 4. Juni 2012 auf Schloss Krickenbeck in Nordrhein-Westfalen stehen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.