Münsterland: Touristisch wichtige Projekte ausgezeichnet

27. Oktober 2010

Projekte im Münsterland gewannen im Wettbewerb „Erlebnis.NRW“ / Minister Voigtsberger: Touristische Stärken weiter ausbauen

Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger hat im Rahmen des Wettbewerbs „Erlebnis.NRW“ zwei für das Münsterland touristisch wichtige Projekte ausgezeichnet und in Greven beim Münsterland e.V. die Bewilligungsbescheide übergeben.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger hat heute im Rahmen des Wettbewerbs „Erlebnis.NRW“ zwei für das Münsterland touristisch wichtige Projekte ausgezeichnet und in Greven beim Münsterland e.V. die Bewilligungsbescheide übergeben:

  • Die „Pferderegion Münsterland“ soll durch eine 800 Kilometer lange und münsterlandweite Reitroute sowie durch eine stärkere Vernetzung mit anderen touristischen Angeboten an weiterer Attraktivität gewinnen. Hierzu werden verschiedene Reitrouten miteinander verbunden. Ein Folgeprojekt will Betriebe des Reittourismus mit in das Projekt integrieren und den Reittourismus mit anderen Angeboten aus Natur, Kultur und Freizeit vernetzen. Die geförderte Investitionssumme beträgt rund zwei Millionen Euro (EU: eine Million Euro, Land: 600.000 Euro, Eigenmittel: 400.000 Euro).
  • Die Entwicklung eines internetbasierten Informationssystems will die „Radregion Münsterland“ als eine der fünf führenden Radfahrregionen in Deutschland weiter ausbauen. Das System soll den Nutzern individuell abrufbare Informationen zum Beispiel in Form einer Routenbeschreibung bereit stellen. Darüber hinaus wird die Umsetzbarkeit eines flächendeckenden Gepäcktransports und eines One-Way-Fahrradverleihs untersucht. Zudem soll die Studie analysieren, welche Infrastruktur (wie Rastplätze oder Infotafeln) erforderlich ist, um die Qualität der Radregion weiter zu stärken. Die geförderte Investitionssumme beläuft sich auf 546.000 Euro (EU: 273.000 Euro, Land: 163.000 Euro, Eigenmittel: 109.000 Euro)

Minister Voigtsberger betonte die Bedeutung des Tourismus für das Land: „NRW bietet eine besondere Mischung aus pulsierender Urbanität und wunderbaren Naturräumen. Das Land hat noch viel Potenzial, um sich als Urlaubs- und Reiseland attraktiver zu präsentieren“, bekräftigte der Minister. Das Münsterland sei bei Touristen besonders wegen seiner attraktiven Radwege und Reitangebote beliebt. Voigtsberger: „Das sind touristische Stärken, die es weiter auszubauen gilt, um künftig in diesem Marktsegment noch mehr zu punkten. Dazu bieten die beiden Projekte viele Chancen.“

Eine unabhängige Jury hatte aus 128 für den Tourismuswettbewerb Erlebnis.NRW eingereichten Beiträgen insgesamt 33 Projekte ausgewählt. Nach Ansicht der Experten aus Tourismusbranche und Wissenschaft sind sie am besten geeignet, die Attraktivität des Reiselandes NRW nachhaltig zu stärken.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.