Projekt für moderne und klimafreundliche Stadtentwicklung erhält Zuschlag

10. Oktober 2014

Projekt für moderne und klimafreundliche Stadtentwicklung erhält Zuschlag

Die Stadt Köln ist bei dem „smart city call“ Projekt der EU positiv evaluiert worden. Sie erhält den Zuschlag für das EU-Projekt „GrowSmarter“. Nach der erfolgreichen Bewerbung werden nun aus dem Forschungsprogramm „Horizon 2020“ Fördermittel der Europäischen Union in Höhe von rund 7,3 Millionen Euro an die Stadt Köln gehen. Der Antrag ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der städtischen Tochtergesellschaft Rhein-Energie AG, mit den Städten Stockholm und Barcelona sowie 30 weiteren Partnern aus Industrie- und Wissenschaft.

Ministerin Schulze gratuliert Köln

Horizon 2020: Rund 7,3 Millionen EU-Fördermittel für Forschung und Innovation

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Die Stadt Köln ist bei dem „smart city call“ Projekt der EU positiv evaluiert worden. Sie erhält den Zuschlag für das EU-Projekt „GrowSmarter“. Nach der erfolgreichen Bewerbung werden nun aus dem Forschungsprogramm „Horizon 2020“ Fördermittel der Europäischen Union in Höhe von rund 7,3 Millionen Euro an die Stadt Köln gehen. Der Antrag ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der städtischen Tochtergesellschaft Rhein-Energie AG, mit den Städten Stockholm und Barcelona sowie 30 weiteren Partnern aus Industrie- und Wissenschaft.

„Das Kölner Projekt zeigt deutlich, dass es regionale Lösungen für die große gesellschaftliche Herausforderung einer wachsenden Gesellschaft hin zu einer ressourcenschonenden Lebensweise und Stadtentwicklung gibt. Ich gratuliere der Stadt Köln und bin sicher, dass dieses innovative Gemeinschaftsprojekt eine spürbare Verbesserung für die Bürger bringen wird und die Stadt zukunftsfähig wachsen kann“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Durch das Projekt sollen die Luftqualität im urbanen Raum verbessert sowie die Feinstaubbelastung und der Energieverbrauch gesenkt werden. Damit möchten die Projektpartner einen Beitrag zu einer nachhaltigen Mobilität leisten und so aktiv dazu beitragen, die Klimaschutzziele der EU zu erreichen. Dazu sind in Köln zwölf Maßnahmen geplant, die zusammen ein nachhaltiges Gesamtkonzept bilden.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
http://www.wissenschaft.nrw.de/forschung/foerderung/europaeische-forschungs-und-innovationsfoerderung/horizont-2020/

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.