Private Haushalte können Handwerkerleistungen seit dem 1. Januar steuerlich stärker geltend machen

2. Januar 2009

Private Haushalte können Handwerkerleistungen seit dem 1. Januar steuerlich stärker geltend machen

Seit dem 1. Januar 2009 hat sich der Steuerbonus für Handwerkerleistungen für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen in privaten Haushalten verdoppelt. Jetzt können private Haushalte 20 Prozent von maximal 6.000 Euro, also bis zu 1.200 Euro vom Finanzamt erstattet bekommen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Seit dem 1. Januar 2009 hat sich der Steuerbonus für Handwerkerleistungen für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen in privaten Haushalten verdoppelt. Jetzt können private Haushalte 20 Prozent von maximal 6.000 Euro, also bis zu 1.200 Euro vom Finanzamt erstattet bekommen. Dies ist Bestandteil des Anfang November von der Bundesregierung geschnürten Maßnahmenpaketes.

„Private Haushalte sollten diese neuen steuerlichen Möglichkeiten nutzen und für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen Handwerker beauftragen. Dies bekämpft die Schwarzarbeit und schafft und sichert Arbeitsplätze im Handwerk“, appellierte Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.