Praktikantinnen und Praktikanten in den Ministerien der Landesregierung werden einheitlich bezahlt

21. Dezember 2011

Praktikantinnen und Praktikanten in den Ministerien der Landesregierung werden einheitlich bezahlt / Einheitliche Aufwandsentschädigung von 80 Euro im Monat

Mit einem Beschluss des Kabinetts sorgt die Landesregierung für eine einheitliche Bezahlung der Praktikantinnen und Praktikanten in den Landesministerien. Bislang wurden sie zu unterschiedlichen Bedingungen beschäftigt. In Zukunft wird jede Praktikantin und jeder Praktikant eine monatliche Aufwandentschädigung von 80 Euro erhalten. Von dieser Regelung profitieren Schüler und Studenten, die ein Praktikum ableisten, das Bestandteil einer Schul- oder Hochschulausbildung ist.

Das Finanzministerium teilt mit:

Mit einem Beschluss des Kabinetts sorgt die Landesregierung für eine einheitliche Bezahlung der Praktikantinnen und Praktikanten in den Landesministerien. Bislang wurden sie zu unterschiedlichen Bedingungen beschäftigt. In Zukunft  wird jede Praktikantin und jeder Praktikant eine monatliche Aufwandentschädigung von 80 Euro erhalten. Von dieser Regelung profitieren Schüler und Studenten, die ein Praktikum ableisten, das Bestandteil einer Schul- oder Hochschulausbildung ist.

Die Gruppe von Praktikantinnen und Praktikanten, die bereits jetzt einen Anspruch auf Vergütung durch einen Tarifvertrag oder das Berufsbildungsgesetz haben, werden von dem Beschluss nicht erfasst, da die Bezahlung bereits geregelt ist.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Finanzministeriums, Telefon 0211 4972-5004.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.