Landesinvestitionen in die FH Münster

Porträtfoto von Ministerin Svenja Schulze
12. September 2016

Positive Bilanz, positiver Ausblick: Ministerin Schulze lobt Entwicklung und Bedeutung der FH Münster

Land investierte von 2010 bis 2016 mehr als 623 Millionen Euro

Seit 2010 hat die FH Münster über 623 Millionen Euro Fördermittel des Landes erhalten, darunter rund 118 Millionen Euro aus Hochschulpaktmitteln, 35 Millionen Euro für Qualitätsverbesserung und 48 Millionen Euro im Programm für Hochschulbaumodernisierung (HMoP).

 
Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Seit 2010 hat die FH Münster über 623 Millionen Euro Fördermittel des Landes erhalten, darunter rund 118 Millionen Euro aus Hochschulpaktmitteln, 35 Millionen Euro für Qualitätsverbesserung und 48 Millionen Euro im Programm für Hochschulbaumodernisierung (HMoP). „Unsere Investitionen unterstreichen die enorme Bedeutung der Fachhochschule für die Wissenschaftsregion Münsterland – und sie zeigen natürlich auch ihre Wirkung‟, sagte Ministerin Schulze, die von FH-Präsidentin Prof. Ute von Lojewski und FH-Kanzler Jens Andreas Meinen den neuen Hochschulentwicklungsplan symbolisch entgegennahm. „Dieser Plan verdeutlicht die Profilstärke der FH Münster und stellt wichtige Weichen für eine stete Weiterentwicklung‟, so Schulze.
 
Im Hochschulentwicklungsplan 2016 bis 2020 formuliert die FH Münster strategische Überlegungen und Maßnahmen zur Umsetzung sowohl in den einzelnen Fachbereichen als auch global mit Blick auf gemeinsame Kernziele wie Internationalisierung, Digitalisierung oder Wissenstransfer.
 
„Wir setzen Schwerpunkte, um unsere Potenziale zu entwickeln und voll auszuschöpfen, gleichzeitig aber auch, um auf neue Herausforderungen adäquat reagieren zu können. Dafür sind die umfangreichen Landesinvestitionen, nicht zuletzt auch im Bereich des Hochschulbaus, die nötige Basis‟, so von Lojewski.

Die FH Münster plant, den als „Reiterkaserne‟ bekannten historischen Komplex auf dem Leonardo-Campus (Fachbereich Architektur) und die Hüfferstiftung zu sanieren. Beide Vorhaben wurden als Maßnahmen identifiziert, die zur Zielsetzung des Hochschulbaukonsolidierungsprogramms passen. Die Arbeiten sollen bis 2019 abgeschlossen sein.
 

Landesinvestitionen in die FH Münster
(2010 bis heute)
623.054.795 €
darunter Förderung von Bauvorhaben 62.163.752 €
darunter Landeszuschüsse 351.225.900 €
darunter Qualitätsverbesserungsmittel 35.167.468 €
darunter Hochschulpaktmittel 117.781.845 €

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.