NRW-Sommernacht 2015

Logo des NRW-Sommerkonzert
7. August 2015

Ministerpräsidentin Kraft lädt ein zur NRW-Sommernacht 2015 in Halle/Westfalen

Die „NRW-Sommernacht“ ist am Freitag, 4. September 2015, in Halle/Westfalen zu Gast. Die Nordwestdeutsche Philharmonie unter der Leitung von Frank Beermann entführt Zuhörerinnen und Zuhörer mit bekannten und beliebten Stücken wie dem „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow und dem Ungarischen Tanz Nr. 6 von Johannes Brahms, in die Welt der klassischen Musik.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Die „NRW-Sommernacht“ ist am Freitag, 4. September 2015, in Halle/Westfalen zu Gast. Die Nordwestdeutsche Philharmonie unter der Leitung von Frank Beermann entführt Zuhörerinnen und Zuhörer mit bekannten und beliebten Stücken wie dem „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow und dem Ungarischen Tanz Nr. 6 von Johannes Brahms, in die Welt der klassischen Musik. Es sind aber auch neueren Kompositionen wie der Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ von Klaus Badelt zu hören. Unterstützt wird die Nordwestdeutsche Philharmonie von international bekannten Solistinnen und Solisten sowie dem Xenon-Saxophonquartett. Durch den Abend führt Moderatorin Susanne Wieseler.
 
Der Eintritt ist frei, das Konzert beginnt um 20.00 Uhr (Einlass bereits ab 19.00 Uhr). Mit dabei sind dann auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und viele Bürgerinnen und Bürger, die sich bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern ehrenamtlich engagieren. Diese haben vorher die Gelegenheit, im Rahmen eines Ehrenamtsempfangs mit der Ministerpräsidentin zusammen zu treffen.
 
Wie schon bei den letzten Aufführungen in Düsseldorf und Gelsenkirchen ist auch das Sommerkonzert in Halle/Westfalen offen für alle. „Wir wollen mit dieser Open-Air-Veranstaltung allen Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, in den Genuss eines großartigen Klassik-Abends zu kommen. Deshalb ist das Sommerkonzert auch in diesem Jahr wieder öffentlich und der Eintritt ist frei“, so Ministerpräsidentin Kraft.
 
Das Sommerkonzert der Landesregierung ist längst zu einer guten Tradition geworden. 1985 wurde es vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau ins Leben gerufen und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Was vor 30 Jahren für geladene Gäste im Schloss Brühl begann, ist seit 2012 open air und für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger frei zugänglich. Nach den Stationen Düsseldorf und Gelsenkirchen ist das Sommerkonzert in diesem Jahr im Gerry Weber Stadion Halle zu Gast. Diese NRW-Sommernacht ist eine Koproduktion der Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit der Kunststiftung NRW, dem Projekt NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung und dem Westdeutschen Rundfunk.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.