Partnerschaft mit Ghana geht online

10. Februar 2010

Partnerschaft mit Ghana geht online: Minister Armin Laschet schaltet das Ghana-Nordrhein-Westfalen Portal frei

Unter www.nrw-ghana.de informiert die Landesregierung in Deutsch und Englisch über konkrete Projekte, aktuelle Ereignisse sowie Austausch- und Förderprogramme im Rahmen der Partnerschaft.„Nordrhein-Westfalen ist in der Partnerschaftsarbeit mit Ghana einen großen Schritt voran gekommen", betonte Minister Laschet.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Nordrhein-Westfalen ist in der Partnerschaftsarbeit mit Ghana einen großen Schritt voran gekommen: Die Partnerschaft geht jetzt sogar ins Internet“, betonte Integrationsminister Armin Laschet heute (10. Februar 2010) bei der Freischaltung des Ghana-Nordrhein-Westfalen-Portals in Düsseldorf. „Ich lade Sie ganz herzlich ein, sich auf unserer Website über die Partnerschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und Ghana zu informieren und sie als Plattform für den Dialog zu nutzen.“
Unter www.nrw-ghana.de informiert die Landesregierung in Deutsch und Englisch über konkrete Projekte, aktuelle Ereignisse sowie Austausch- und Förderprogramme im Rahmen der Partnerschaft. Besucher können sich über die Energiegewinnung aus der Jatropha-Nuss aber auch über Tanz- und Theaterprojekte informieren und diverse Akteure der Partnerschaft kennenlernen.

Künftig wird im Portal auch eine Rubrik für „geschlossene Nutzergruppen“ integriert, die dazu dienen soll, dass Interessierte miteinander in Kontakt treten, sich austauschen und vernetzen können. „Damit bieten wir allen Akteuren ein schnelles und modernes Kommunikationsinstrument für die Partnerschaft“, erklärte Minister Laschet.

Bereits seit 2007 besteht die Partnerschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und der westafrikanischen Republik Ghana. Die Zusammenarbeit ist breit gefächert und erstreckt sich auf die Gebiete Wirtschaft und Infrastruktur, Energie, Pharmazie und Gesundheitswesen, Agrarwirtschaft, Bildung, Kultur, Migration und Entwicklung sowie Gender- und Frauenpolitik. Auch Hochschulkooperationen sowie Schul- und Städtepartnerschaften sind aktiv in die Partnerschaft einbezogen.
Im Juni letzen Jahres reiste Minister Laschet nach Ghana und überzeugte sich vor Ort von den Fortschritten der Partnerschaftsarbeit. „Trotz der noch jungen Partnerschaft haben wir schon viel erreicht. Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft und die zahlreichen Projekte, die unsere Länder verbinden“, so Minister Laschet.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618 4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.