Pakt für den Sport: „Ein großer Gewinn für Nordrhein-Westfalen“

12. Februar 2011

„Pakt für den Sport“ unterzeichnet – Ministerpräsidentin Kraft bei Landessportbund: „Das ist ein großer Gewinn für Nordrhein-Westfalen“

Landesregierung und Landessportbund haben den „Pakt für den Sport“ unterzeichnet. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Ich freue mich sehr, dass wir als Partner auf gleicher Augenhöhe unsere gemeinsamen sportpolitischen Ziele festschreiben. Aber wir wollen nicht nur in schönen Zielen schwelgen, wir haben eine Fülle ganz praktischer Umsetzungsschritte verabredet."

Die Staatskanzlei teilt mit:

Landesregierung und Landessportbund haben heute (Samstag, 12. Februar 2011) den „Pakt für den Sport“ unterzeichnet. Bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes in Recklinghausen sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Ich freue mich sehr, dass wir als Partner auf gleicher Augenhöhe unsere gemeinsamen sportpolitischen Ziele festschreiben. Aber wir wollen nicht nur in schönen Zielen schwelgen, wir haben eine Fülle ganz praktischer Umsetzungsschritte verabredet. Der ‚Pakt für den Sport’ ist ein großer Gewinn für Nordrhein-Westfalen. Wir sind das Sportland Nummer Eins.“

Als zuständige Ministerin unterzeichnete Ute Schäfer den „Pakt für den Sport“. Sie betonte: „Unser wichtigster Partner in der Sportpolitik ist der organisierte Sport, insbesondere der Landessportbund mit seinen fünf Millionen Mitgliedern und 20.000 Vereinen. Deshalb wollen wir gemeinsam mit ihm in einem Pakt für den Sport die Grundlagen dafür legen, dass alle Menschen in unserem Land – vor allem auch Kinder und Jugendliche – einen guten Zugang zum Sport finden.“

Sportförderung durch das Land hat in Nordrhein-Westfalen eine lange Tradition. Im „Pakt für den Sport“ bekennt sich die Landesregierung auch in schwierigen Zeiten zu der unverzichtbaren Aufgabe den Breiten- und Spitzensport zu fördern. Ministerpräsidentin Kraft betonte diese Bedeutung des Sports für die Landesregierung: „Der Landessportbund soll in 2011 drei Millionen Euro mehr erhalten. Das ist gerade in diesen Zeiten ein deutliches Signal.“

Der Pakt für den Sport schreibt sportpolitische Schwerpunkte und Hand-lungsstränge fest. Dabei sollen vor allem Kinder und älter werdende Menschen, die Förderung von Talenten, die Gesundheitsprävention und die Gestaltung von Bewegungsräumen im Fokus stehen. Neben den beiden Vertreterinnen der Landesregierung unterzeichneten Präsident Walter Schneeloch und Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Niessen den „Pakt für den Sport“ im Namen des Landessportbunds.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.