Opel-Mitarbeiter können Hoffnung schöpfen

18. Februar 2009

Opel-Mitarbeiter können Hoffnung schöpfen

(dpa). Die rund 25 000 Opel-Mitarbeiter in Deutschland können neue Hoffnung schöpfen, aber die Stimmung bleibt skeptisch. Der Mutterkonzern General Motors (GM) hat nach Angaben des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers bislang keine Pläne, deutsche Opel-Standorte dicht zu machen. «Es gibt keine Entscheidung zur Schließung von Standorten in Deutschland, auch nicht Bochum», sagte Rüttgers am Mittwoch in Detroit nach einem Gespräch mit GM-Chef Rick Wagoner. Eine langfristige Bestandsgarantie für die Opel-Werke konnte Rüttgers aber nicht erhalten. <p><a href="../meldungen/02_2009/090219dpa.php" title="Opel-Mitarbeiter können Hoffnung schöpfen">Pressemitteilung lesen</a><br /><a href="../meldungen/02_2009/USA-Reise_Pressemitteilungen.php">Weitere Pressemitteilungen zur USA-Reise</a><br /><a href="../meldungen/02_2009/USA-Reise_Fotos.php">Fotos von der USA-Reise des Ministerpräsidenten</a></p>

(dpa). Die rund 25 000 Opel-Mitarbeiter in Deutschland können neue Hoffnung schöpfen, aber die Stimmung bleibt skeptisch. Der Mutterkonzern General Motors (GM) hat nach Angaben des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers bislang keine Pläne, deutsche Opel-Standorte dicht zu machen. «Es gibt keine Entscheidung zur Schließung von Standorten in Deutschland, auch nicht Bochum», sagte Rüttgers am Mittwoch in Detroit nach einem Gespräch mit GM-Chef Rick Wagoner. Eine langfristige Bestandsgarantie für die Opel-Werke konnte Rüttgers aber nicht erhalten.

Opel Europe soll nach dem Willen der GM-Spitze in den kommenden Wochen einen Sanierungsplan ausarbeiten. Zugleich zeigt sich GM-Chef Wagoner offen für eine schrittweise Herauslösung Opels aus dem ums Überleben kämpfenden GM-Konzern. «Es ist uns ein Stein vom Herzen gefallen», sagte Rüttgers. Er habe deutlich machen können, dass der Erhalt der deutschen Werke Voraussetzung für Staatshilfen sei. Nordrhein-Westfalens IG-Metall-Bezirksleiter Oliver Burkhard, der an dem Gespräch teilgenommen hatte, zeigte sich ebenfalls zufrieden. «Wagoner ist offen für eine Beteiligung Dritter und eine Herauslösung von Opel», sagte er.

Weitere Pressemitteilungen zur USA-Reise
Fotos von der USA-Reise des Ministerpräsidenten

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.