NRW.BANK.ifo-Index im Oktober 2009

1. November 2009

NRW.BANK.ifo-Index im Oktober 2009

Das Münchener ifo-Institut hat jetzt den NRW.BANK.ifo-Index im Oktober 2009 vorgelegt. Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im Oktober weiter erholt.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW teilt mit:

Das Münchener ifo-Institut hat jetzt den NRW.BANK.ifo-Index im Oktober 2009 vorgelegt. Der Bericht im Einzelnen:

Aufhellung des Geschäftsklimas

Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im Oktober weiter erholt. Die befragten Unternehmen beurteilten ihre Geschäftslage spürbar weniger ungünstig als im September. Im Hinblick auf die kommende Entwicklung hat die Skepsis aber wieder etwas zugenommen.

Im verarbeitenden Gewerbe war das Geschäftsklima erneut besser als im Vormonat, was darauf zurückzuführen ist, dass die Industrieunternehmen ihre aktuelle Geschäftssituation nicht mehr so schlecht bewerteten wie in den vorangegangenen acht Monaten. Bezüglich ihrer Geschäftsperspektiven für die nächsten sechs Monate waren sie jedoch weniger zuversichtlich als im September, obwohl sie vom Exportgeschäft wieder häufiger Zuwächse erwarteten. Für die nächste Zukunft waren keine weiteren Produktionskürzungen geplant. Die Kapazitätsauslastung lag merklich unter dem Vorjahreswert, im Vergleich zum Juli nahm sie jedoch wieder leicht zu.

Im Bauhauptgewerbe war das Geschäftsklima nicht ganz so schlecht wie im September. Die Firmen bewerteten die aktuelle Lage bei weitem nicht mehr so ungünstig wie zuletzt, hinsichtlich der kommenden Entwicklung waren sie jedoch pessimistischer als im Vormonat.

Auch im Einzelhandel ist der Klimaindikator im Oktober gestiegen. Sowohl die aktuelle Situation der Unternehmen als auch die Perspektiven für die kommenden sechs Monate wurden von den Einzelhandelsfirmen weniger negativ eingestuft als im Vormonat. Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima hingegen wieder eingetrübt. Die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage fiel zwar ähnlich ungünstig aus wie zuvor, die Skepsis in den Geschäftserwartungen nahm allerdings wieder deutlich zu.
Weitere Informationen: www.nrwbank.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Tel.: 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.