NRW.BANK.ifo-Index im November 2009

2. Dezember 2009

NRW.BANK.ifo-Index im November 2009

Das Münchener ifo-Institut hat jetzt den NRW.BANK.ifo-Index im November 2009 vorgelegt. Der ifo Geschäftsklimaindex in der gewerblichen Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im November deutlich verbessert, er stieg um 3,2 Punkte auf 94,2 Punkte.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Das Münchener ifo-Institut hat jetzt den NRW.BANK.ifo-Index im November 2009 vorgelegt. Der ifo Geschäftsklimaindex in der gewerblichen Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im November deutlich verbessert, er stieg um 3,2 Punkte auf 94,2 Punkte (Bund +1,9 Punkte auf 93,9 Punkte). Der Bericht im Einzelnen:

Optimisten gewinnen die Oberhand

Die befragten Unternehmen beurteilten ihre Geschäftslage deutlich weniger negativ als im Oktober. Im Hinblick auf die Entwicklung in den nächsten sechs Monaten waren die Unternehmen erstmals seit November 2007 wieder vorsichtig optimistisch.

Im verarbeitenden Gewerbe war das Geschäftsklima bei weitem nicht mehr so unfreundlich wie im Vormonat, was zum einen darauf zurückzuführen ist, dass die Industrieunternehmen ihre aktuelle Geschäftssituation nicht mehr so ungünstig einstuften wie in den vorangegangenen zehn Monaten. Zum anderen überwogen bei der Einschätzung der Geschäftsperspektiven die positiven Stimmen noch stärker als in den zwei Monaten zuvor. Auch im Exportgeschäft erwarteten sie wieder häufiger Zuwächse. Nach den Plänen der Unternehmen dürfte die Produktion in der nahen Zukunft sogar wieder leicht anziehen.

Im Bauhauptgewerbe war das Geschäftsklima etwas schlechter als im Oktober. Die Firmen bewerteten die aktuelle Lage noch ungünstiger als zuletzt und der Pessimismus hinsichtlich der kommenden Entwicklung nahm abermals zu.

Im Einzelhandel ist der Klimaindikator im November weiter gestiegen. Die aktuelle Situation der Unternehmen verschlechterte sich zwar, im Hinblick auf die in den nächsten sechs Monaten erwartete Entwicklung waren die Einzelhandelsfirmen jedoch nicht mehr so skeptisch wie zuletzt. Auch im Großhandel hat sich das Geschäftsklima weiter aufgehellt. Nicht nur die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage fiel weniger schlecht aus, auch in den Geschäftserwartungen äußerten sich die Unternehmen kaum noch pessimistisch.

Weitere Informationen: www.nrwbank.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.