NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im Juli gesunken

3. August 2011

NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im Juli gesunken

Die Stimmung in der Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im Juli eingetrübt. Das ifo-Geschäftsklima in der gewerblichen Wirtschaft ging um 4,1 Saldenpunkte auf nun 15,3 Punkte zurück (Bund -2,9 Punkte auf 18,1 Punkte).

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Die Stimmung in der Wirtschaft Nordrhein-Westfalens hat sich im Juli eingetrübt. Das ifo-Geschäftsklima in der gewerblichen Wirtschaft ging um 4,1 Saldenpunkte auf nun 15,3 Punkte zurück (Bund -2,9 Punkte auf 18,1 Punkte). Dabei beurteilten die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sowohl ihre gegenwärtige Geschäftslage wie auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate schlechter als im Vormonat. Der Teilindex zur Lagebeurteilung sank um 3,9 Punkte auf 25,7 Punkte (Bund -3,4 auf 30,6 Punkte). Der Index der Erwartungen für die kommenden sechs Monate verschlechterte sich um 4,3 Punkte auf 5,4 (Bund -2,3 auf 6,4 Punkte). Trotz der Eintrübungen liegt der Saldo des Geschäftsklimas weiter im positiven Bereich.

Im Verarbeitenden Gewerbe war das Geschäftsklima weniger freundlich als in den zwölf Monaten zuvor. Die Industrieunternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Geschäftssituation als auch die Geschäftsaussichten nicht mehr so gut wie in den vorherigen Monaten.

Auch im Bauhauptgewerbe verschlechterte sich das Geschäftsklima im Juli leicht. Die Firmen bewerteten die aktuelle Lage zwar nur noch vereinzelt als ungünstig, von der im Juni aufkeimenden Zuversicht hinsichtlich der Zukunftsperspektiven war im Juli jedoch nichts mehr zu spüren.

Im Einzelhandel ist der Klimaindikator im Juli geringfügig gestiegen. Die Unternehmen beurteilten ihre aktuelle Situation wieder deutlich besser als im Juni, während der Optimismus im Hinblick auf die weitere Entwicklung merklich nachgelassen hat.

Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima spürbar eingetrübt, was vor allem auf eine weniger positive Beurteilung der aktuellen Geschäftslage zurückzuführen war, aber auch auf die nachlassende Zuversicht in den Geschäftserwartungen.

Methodischer Hinweis:

Das Geschäftsklima für NRW ist von einem Index- auf einen Saldenwert umgestellt worden. Das ifo-Institut hatte im Mai 2011 bei der Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland methodische Anpassungen vorgenommen. Aufgrund dieser Umstellungen war eine vergleichende Index-Bildung für Deutschland und für Nordrhein-Westfalen nicht mehr sinnvoll. Der Saldenwert für das Geschäftsklima in NRW ist mit dem entsprechenden Bundeswert weiterhin vergleichbar.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.  

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.