NRW-Städte für Nachhaltigkeitspreis nominiert

27. November 2012

NRW-Städte für Nachhaltigkeitspreis nominiert

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zeichnet erstmals Städte und Gemeinden aus, die sich auf dem Gebiet engagieren. Nominiert sind auch mehrere Städte aus Nordrhein-Westfalen. Seit 2008 ehrt die Stiftung bereits Unternehmen für nachhaltiges Handeln und zeichnet Prominente mit Ehrenpreisen aus.

(dpa/lnw) - Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis werden in der kommenden Woche in Düsseldorf erstmals Städte und Gemeinden ausgezeichnet, die sich auf dem Gebiet engagieren.

Nominiert sind auch mehrere Städte aus Nordrhein-Westfalen. Solingen geht in der Kategorie «Governance und Verwaltung» ins Rennen, die Stadt Bonn und die münsterländische Gemeinde Saerbeck treten in der Kategorie «Klima und Ressourcen» an. In der Kategorie «Lebensqualität und Stadtstruktur» ist Bottrop nominiert. Gelsenkirchen kann sich Hoffnungen auf einen Sonderpreis der Deutschen UNESCO-Kommission machen. Die Preise sind undotiert. Sie werden am 6. Dezember im Rahmen des 5. Deutschen Nachhaltigkeitstages verliehen.

Eine große, eine mittlere und eine kleine Stadt oder Gemeinde erhalten für ihre Projekte zudem den mit je 35 000 Euro dotierten Preis als «Deutschlands nachhaltigste Städte und Gemeinden». Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis vergeben. Seit 2008 ehrt die Stiftung bereits Unternehmen für nachhaltiges Handeln und zeichnet Prominente mit Ehrenpreisen aus.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.