NRW bei Stiftungen ganz vorne

15. April 2014

NRW bei Stiftungen ganz vorne / Innenminister Jäger: Stiftungen bilden eine wichtige Säule unserer Gesellschaft

In keinem anderen Bundesland wurden 2013 so viele Stiftungen des bürgerlichen Rechts neu gegründet wie in Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl auf 131 neue Stiftungen (2012: 126). Davon wurden 115 als gemeinnützig anerkannt. Sie dienen damit dem Allgemeinwohl. „Stiftungen bilden eine wichtige Säule unserer Gesellschaft. Sie bieten den Menschen die Chance, wichtige gesellschaftliche Anliegen aktiv zu unterstützen", sagte Innenminister Ralf Jäger. „Der Trend geht zu größeren Stiftungen. Sie können ihre Ziele mit Nachdruck verfolgen und starke Akzente setzen.“

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

In keinem anderen Bundesland wurden 2013 so viele Stiftungen des bürgerlichen Rechts neu gegründet wie in Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl auf 131 neue Stiftungen (2012: 126). Davon wurden 115 als gemeinnützig anerkannt. Sie dienen damit dem Allgemeinwohl. „Stiftungen bilden eine wichtige Säule unserer Gesellschaft. Sie bieten den Menschen die Chance, wichtige gesellschaftliche Anliegen aktiv zu unterstützen", sagte Innenminister Ralf Jäger. „Der Trend geht zu größeren Stiftungen. Sie können ihre Ziele mit Nachdruck verfolgen und starke Akzente setzen.“

Auch bei der Gesamtzahl der Stiftungen nimmt NRW bundesweit den Spitzenplatz ein. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 3.902 Stiftungen (2012: 3.780). Aktuell sind bis Ende März 20 weitere Stiftungen hinzugekommen. Soziale Zwecke stehen bei den Zielsetzungen der Stiftungen ganz oben. Danach folgen Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur. Auch die Förderung von Völkerverständigung, Tier-, Umwelt- und Naturschutz, Religion und Sport haben ihren festen Platz in der nordrhein-westfälischen Stiftungslandschaft. „Stiftungen sind für unser Gemeinwesen unverzichtbar", unterstrich Jäger.

Die Zahl der Bürgerstiftungen nahm um fünf auf jetzt 125 zu. Diese heben sich durch ihren lokalen Bezug hervor. Die gemeinnützigen Aktivitäten einer Bürgerstiftung konzentrieren sich auf eine bestimmte Stadt oder Region. Etwa 78 Prozent der neuen Stifter sind Privatpersonen.

Weitere Informationen zum Thema Stiften (Gesetze, Mustertexte für Gründungen, Ansprechpartner bei Behörden und Hinweise zu Steuervorteilen) finden Sie im Internet unter www.stiftungen.nrw.de (Ministerium für Inneres und Kommunales NRW) und www.stiftungen.org (Bundesverband Deutscher Stiftungen).

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.