Nordrhein-westfälische Landestheater leisten sehr gute kulturelle Bildungsarbeit in der Fläche

5. September 2012

Nordrhein-westfälische Landestheater leisten sehr gute kulturelle Bildungsarbeit in der Fläche

Die herausragende Bedeutung der vier nordrhein-westfälischen Landestheater als Kulturvermittler außerhalb der großen Städte hat Kulturministerin Ute Schäfer heute in Neuss bei der gemeinsamen Präsentation der Spielpläne für 2013/2014 hervorgehoben.

Neuss, 05.09.2012. Die herausragende Bedeutung der vier nordrhein-westfälischen Landestheater als Kulturvermittler außerhalb der großen Städte hat Kulturministerin Ute Schäfer heute in Neuss bei der gemeinsamen Präsentation der Spielpläne für 2013/2014 hervorgehoben. "Die künstlerische Arbeit der Landestheater ist unverzichtbar. Sie leisten sehr gute kulturelle Bildungsarbeit in der Fläche. Durch die Landestheater können auch Städte und Gemeinden ohne eigenes Ensemble ein hochwertiges Theaterprogramm anbieten", sagte Schäfer. 

Obwohl in Nordrhein-Westfalen von den rund 18 Millionen Einwohnern nur acht Millionen Menschen in den großen Städten lebten, sei das Angebot in den urbanen Ballungszentren ungleich größer als in kleineren Städten und auf dem Land. Deshalb mache einen Großteil der Arbeit der Landestheater die Reisetätigkeit aus. Das stärke die kulturelle Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger.

"Kunst und Kultur sind ein Garant für eine hohe Lebensqualität und sie eröffnen wichtige Bildungs- und Teilhabechancen", erklärte die Ministerin. Deshalb sei es so wichtig, allen Menschen in Nordrhein-Westfalen, ob jung oder alt, unabhängig von ihrem Wohnort Zugänge zu Kunst und Kultur zu eröffnen. Das Land fördert die Arbeit der Landestheater mit rund 14 Millionen Euro pro Jahr.

Zu den Besuchern der gemeinsamen Präsentation des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel, des Landestheaters Detmold, der Burghofbühne Dinslaken und des Rheinischen Landestheaters Neuss gehören unter anderem die Vertreter der nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden, die über kein eigenes Theaterangebot verfügen und daher Gastspiele der Landestheater für das Kulturangebot ihrer Stadt buchen.

Anlass zur Spielplanpräsentation ist die besondere Spielzeitplanung der Landestheater: Die reisenden Bühnen bieten bereits jetzt den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen die Stücke für die Saison 2013/2014 an. Unter dem Motto "Speed-Art. Ein Parcours der Theaterüberraschungen" stellen sie gemeinsam bei der diesjährigen Präsentation in Szenenausschnitten ihre neuen Stücke aus den Bereichen Musiktheater, Schauspiel, Musical, Ballett sowie Kinder- und Jugendtheater vor.

Die Landestheater seien ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Land, Kreisen, Städten und Gemeinden. "Dies ist gerade in Zeiten knapper Kassen besonders wichtig", so Schäfer.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.landestheater-nrw.de   

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.