Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Landessieger stehen fest

11. Juni 2010

Nordrhein-Westfalens Landessieger im Bundeswettbewerb Fremdsprachen ausgezeichnet

Die Landessieger aus Nordrhein-Westfalen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen stehen fest. Der Bundeswettbewerb ist Teil der Begab­tenförderung der Bundesregierung und der Landesregierungen.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Die Landessieger aus Nordrhein-Westfalen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen stehen fest. Die Preisträger des Wettbewerbs für moderne Fremdsprachen wurden heute im Landtag in Düsseldorf ausge­zeichnet. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist Teil der Begab­tenförderung der Bundesregierung und der Landesregierungen. Er wird gemeinsam vom Bundesbildungsministerium und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Zusammenarbeit mit den Ländern getragen.

In diesem Jahr haben insgesamt 1293 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Nordrhein-Westfalen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen, davon 642 in den Modernen Sprachen (darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Russisch und Chinesisch). Im Gruppenwettbewerb wurden 62 Arbeiten eingereicht.

Zur Preisverleihung der Landessieger waren insgesamt 29 Sieger des Einzelwettbewerbs sowie sieben prämierte Gruppen des Gruppenwett­bewerbs eingeladen.

Erste Preise im Gruppenwettbewerb für moderne Fremdsprachen

Der erste Platz im Gruppenwettbewerb ging in diesem Jahr zugleich an drei Schulen:

• Klasse 6c der Marienschule Münster für den Film „Welcome to the Movies“

•  Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 des Gymnasiums St. Michael in Paderborn für ihren Filmbeitrag mit dem Titel „Simply obsessed with shoes“. Der Beitrag aus Paderborn wird Nord­rhein-Westfalen auch auf dem Sprachenfest, das in diesem Jahr in Bremen stattfindet, vertreten.

•  Eine Gruppe der Gesamtschule Niederzier-Merzenich, die bereits im Vorjahr gewonnen hatte. Durch diesen Preis motiviert verbes­serten sich die Schüler sprachlich und technisch und erstellten erneut einen Stop-Motion-Film mit Lego-Figuren. Diese Gruppe erhält zudem einen Sonderpreis.

Erste Preise im Einzelwettbewerb für moderne Fremdsprachen

• Carolin Helming (Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop)
• Lena Amberge (Quirinus-Gymnasium in Neuss)
• Oleg Goldschmidt (Gymnasium Broich in Mülheim / Ruhr)
• Marc Niklas Ernst (Gymnasium in Jüchen)
• Caroline Esch (Gymnasium Petrinum in Recklinghausen)
• Lena Scholten (Aldegrever-Gymnasium in Soest)
• Reyhan Görgülü (Reinhard-u.-Max-Mannesmann-Gymnasium in Duisburg)

Im Einzelwettbewerb wird in diesem Jahr erneut eine Londonreise ver­geben. Über die Reise darf sich die Landessiegerin, Carolin Helming vom Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop, freuen, die mit der höchs­ten Gesamtpunktzahl den Wettbewerb abgeschlossen hat. 

Die Unterstützung des Bundeswettbewerbs durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung ist Teil der gezielten Förderung des schuli­schen Fremdsprachenunterrichts in Nordrhein-Westfalen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.