Nordrhein-Westfalen vertieft Kooperation bei Bildung mit belgischen Partnern

12. März 2009

Nordrhein-Westfalen vertieft Kooperation bei Bildung mit belgischen Partnern

(dpa) - Nordrhein-Westfalen und die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (DG) wollen in der Bildungspolitik noch enger zusammenarbeiten. Außerdem soll die Kooperation bei Film- und Fernsehproduktionen ausgebaut werden. Das teilten NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers  und der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Karl-Heinz Lambertz, am Donnerstag im belgischen Eupen mit. Am Nachmittag sollten Schulministerin Barbara Sommer und ihr belgischer Kollege ein entsprechendes Kooperationsprotokoll unterschreiben.

(dpa) - Nordrhein-Westfalen und die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (DG) wollen in der Bildungspolitik noch enger zusammenarbeiten. Außerdem soll die Kooperation bei Film- und Fernsehproduktionen ausgebaut werden. Das teilten NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers  und der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Karl-Heinz Lambertz, am Donnerstag im belgischen Eupen mit. Am Nachmittag sollten Schulministerin Barbara Sommer und ihr belgischer Kollege ein entsprechendes Kooperationsprotokoll unterschreiben.

Bei seinem Jubiläumsbesuch zum 25-jährigen Bestehen der DG in diesem Jahr betonte Rüttgers die freundschaftlichen Beziehungen. Die im Dezember 2008 unterzeichnete Kooperationsvereinbarung zwischen den Benelux-Staaten und Nordrhein-Westfalen sei ein Verdienst des belgischen Kollegen Lambertz. «Das ist ein unglaublicher Fortschritt, der Beispiel gebend ist in Europa. Wir wollen mehr Europa», sagte Rüttgers. Die Vertiefung der Kooperation sei ein Weg dorthin.

Rüttgers warb in einer Pressekonferenz für eine weitere gegenseitige Anerkennung von Schulabschlüssen im Rahmen der Benelux-Union. Er sprach sich auch für eine gegenseitige Anerkennung von beruflichen Ausbildungslehrgängen aus. «Bisher ist es schwierig, belgische und deutsche Abschlüsse übereinander zu kriegen», stellte er fest.

Beide Regierungen wollen unter anderem die Fortbildung für Lehrer miteinander verknüpfen. Vorgesehen sei auch der Austausch über die Qualitätsanalyse von Schulen und zur Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen.

 

Fotos der Reise
Rechte: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Fotograf: Ralph Sondermann.
Zum Abdruck frei.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.