zdi-Zentrum Unna wirbt um Studiennachwuchs

28. Juni 2009

Nordrhein-Westfalen-Tag: Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zieht positive Bilanz – zdi-Zentrum Unna wirbt um Studiennachwuchs / Förderung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen

Innovationsminister Andreas Pinkwart hat eine positive Bilanz des NRW-Tages in Hamm gezogen: die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) hat den heutigen Veranstaltungstag erfolgreich genutzt, um die Angebote der bislang bestehenden 14 landesweiten Nachwuchszentren vorzustellen.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat eine positive Bilanz des NRW-Tages in Hamm gezogen: die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) hat den heutigen Veranstaltungstag erfolgreich genutzt, um die Angebote der bislang bestehenden 14 landesweiten Nachwuchszentren vorzustellen. Innovationsminister Pinkwart: „Wir werden bis zum Jahr 2010 insgesamt 25 zdi-Zentren in ganz Nordrhein-Westfalen aufbauen und neue Schülerlabore an Hochschulen einrich­ten. Schon jetzt erreicht die Initiative rund 100.000 Schülerinnen und Schüler im Jahr, wir wollen in Zukunft noch mehr Jugendliche erreichen. Der NRW-Tag war eine hervorragende Bühne, um weiter für die Offen­sive zu werben und neue Partner zu gewinnen.“

Pinkwart besuchte vor Ort die Präsentation des zdi-Zentrums aus Unna. Zu den Exponaten im Ausstellungszelt gehörten neben einer Kommu­nikationsinsel mit Informationen rund um die Angebote des zdi-Zentrums mehrere technische Mitmachstationen. Beispielsweise ein Dampfboot zur Veranschaulichung von Antriebtechnologien, ein CNC-Technik-Labyrinth und ein Experimentier- und Bastelangebot zur Aerodynamik des Fliegens. Eingebunden in die Angebote waren Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums in Schwerte, des Hellweg Berufskollegs Unna und der Gesamtschule Königsborn in Unna.

Im Anschluss ging Pinkwart bei einem Mini-Formel1-Rennen an den Start. Der Minister ließ es sich nicht nehmen, eine Runde in den von Studenten der Technischen Universität Dortmund gebauten Boliden zu drehen. Dazu Pinkwart: „Solche Projekte zeigen, wie viel Spaß und En­gagement in der Arbeit der Studenten steckt. Mit der zdi-Initiative gelingt es uns, diese Leidenschaft für naturwissenschaftliche und technische Themen schon an junge Schülerinnen und Schüler zu vermitteln.“

Weitere Information und Bildmaterial in Druckqualität: http://www.zukunft-durch-innovation.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.