Nordrhein-Westfalen stellt wieder junge Lehramtsanwärter ein

25. März 2009

Nordrhein-Westfalen stellt wieder junge Lehramtsanwärter ein: Bewerbung zum Schuljahr 2009/10 ab sofort möglich

Ab sofort können sich Lehramtsstudierende mit einer erfolgreich abgelegten Ersten Staatsprüfung für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst bewerben. Zu Beginn des nächsten Schuljahres bietet das Land am 2. September 2009 wieder einen zweiten allgemeinen Einstellungstermin an.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Ab sofort können sich Lehramtsstudierende mit einer erfolgreich abge­legten Ersten Staatsprüfung für die Einstellung in den Vorbereitungs­dienst bewerben. Zu Beginn des nächsten Schuljahres bietet das Land am 2. September 2009 wieder einen zweiten allgemeinen Einstellungs­termin an.

Schulministerin Barbara Sommer: „Wir bieten den Sommertermin bereits zum dritten Mal an. Die hohen Einstellungszahlen der vergangenen Jahre zeigen, dass sich dieser bewährt hat. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Lehrernachwuchses. Mit dem zweiten allgemeinen Einstellungstermin können Absolventen die Wartezeit nach ihrem Studium um ein halbes Schuljahr verkürzen.“

Der Vorbereitungsdienst dauert zurzeit 24 Monate und schließt die Lehrerausbildung mit der Zweiten Staatsprüfung ab. Im vergangenen Jahr hatten am 25. August 2008 insgesamt 2.932 Lehramtsanwärterin­nen und Lehramtsanwärter den Vorbereitungsdienst angetreten. Am 1. Februar 2009 wurden insgesamt 4.276 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter in den Vorbereitungsdienst eingestellt. Der nordrhein-westfälische Vorbereitungsdienst ist auch für Bewerberinnen und Be­werber aus anderen Bundesländern attraktiv. Jede dritte Bewerbung zum letzten Sommereinstellungstermin kam aus einem anderen Bundesland.

In den Vorbereitungsdienst können neben Lehramtsabsolventinnen und -absolventen aus Nordrhein-Westfalen auch Bewerberinnen und Be­werber aus anderen Bundesländern eintreten, die ihr Lehramtsstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Letztere bedürfen vor der Einstellung einer Anerkennung ihrer Abschlussprüfung durch die zuständige Be­zirksregierung. Ebenso können sich Absolventinnen und Absolventen anderer geeigneter Studiengänge bewerben, deren Hochschulabschluss als Erste Staatsprüfung für ein Lehramt anerkannt wurde.

Seit 2005 wurde die Zahl der Referendariatsplätze in Nordrhein-West­falen um rund 2.500 auf über 16.300 erhöht. Sommer: „Wir haben die Ausbildungskapazitäten Schritt für Schritt ausgebaut. Wir bieten jungen, engagierten angehenden Lehrkräften attraktive Perspektiven im Schul­dienst.“

Bewerbungen sind im Internet unter www.sevon.nrw.de möglich. Hier gibt es auch weitere Informationen zum Verfahren. Bewerbungsschluss ist der 28. April 2009. Noch nicht vorliegende Zeugnisse über die be­standene Erste Staatsprüfung können nachgereicht werden.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.