Antrag im Bundesrat für eine gerechtere ärztliche Vergütung

3. April 2009

Nordrhein-Westfalen stellt Antrag im Bundesrat für eine gerechtere ärztliche Vergütung / Minister Karl-Josef Laumann: „Mit der unterschiedlichen Bezahlung von Behandlungen muss Schluss sein“

„Die Honorar-Reform der Ärzte muss gerechter, transparenter und verständlicher werden“, betont Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Die Bundesratsinitiative, die Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Baden-Württemberg heute eingebracht hat, fordert die Bundesregierung auf, diese ungleiche Bezahlung ambulanter ärztlicher Leistungen gesetzlich zu beenden.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

„Die Honorar-Reform der Ärzte muss gerechter, transparenter und verständlicher werden. Nur so kann die ambulante Versorgung bundesweit sichergestellt werden“, betonte heute (3. April 2009) der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann im Bundesrat.

„Wir brauchen eine gerechte und angemessene Vergütung der ambulanten ärztlichen Leistung. Dieses Ziel hat die Honorarreform verfehlt, denn es ist nicht einzusehen, warum in den Stadtstaaten über 400 Euro für die Behandlung eines Versicherten zur Verfügung gestellt werden, in Nordrhein-Westfalen aber gerade einmal rund 330 Euro“, so Laumann. „Das gesetzliche Ziel, die Vergütung bundesweit anzugleichen, muss jetzt kurzfristig realisiert werden“, erklärte Laumann.

Die Bundesratsinitiative, die Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Baden-Württemberg heute eingebracht hat, fordert die Bundesregierung auf, diese ungleiche Bezahlung ambulanter ärztlicher Leistungen gesetzlich zu beenden.

„Wir müssen dafür sorgen, dass die beschlossene Honorarreform mit der Euro-Gebührenordnung zu einer gerechten Mittelverteilung führt, die für alle Ärzte verständlich ist und dann auch von der Ärzteschaft angenommen wird. Daher sind Korrekturen notwendig“, betonte Laumann. Die Ärzteschaft sei davon ausgegangen, „dass bei drei Milliarden Euro mehr im System dieses Geld auch in den Arztpraxen ankommt.“

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.