HannoverMesse: Highlights aus Nordrhein-Westfalen

16. April 2010

Nordrhein-Westfalen präsentiert auf der Hannover Messe Highlights aus Produktion und Fabrikautomation

Nordrhein-Westfalen präsentiert sich auf der diesjährigen HannoverMesse mit dem Firmen-Gemeinschaftsstand "ProduktionNRW". 16 Aussteller zeigen ihre innovativen Produkte der Fertigungs- und Prozesstechnik.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Das Land Nordrhein-Westfalen präsentiert sich auf der diesjährigen HannoverMesse vom 19. bis zum 23. April 2010 mit dem Firmen-Gemeinschaftsstand "ProduktionNRW". Insgesamt 16 Aussteller aus fünf regionalen Netzwerken des Maschinen- und Anlagenbaus stellen auf dieser weltweit bedeutendsten Technologie-Messe in Halle 16, Stand A10, ihre innovativen Produkte der Fertigungs- und Prozesstechnik der Zukunft vor.

Der Maschinen- und Anlagenbau, der überwiegend mittelständische Strukturen aufweist und über 1.600 Firmen in Nordrhein-Westfalen umfasst, vereint eine Reihe unterschiedlicher Maschinenbau-Fachzweige, wie z.B. Antriebstechnik, Fördertechnik, Werkzeugmaschinen, Walzwerkseinrichtungen, Gießereimaschinen, Textilmaschinen usw. Die Branche gehört zum beschäftigungswirksamsten Industriezweig im Lande. Mit über 189.000 Beschäftigten und mit einem Anteil von rund zwölf Prozent der Aufwendungen für Forschung und Entwicklung des Verarbeitenden Gewerbes bzw. zehn Prozent der FuE-Aufwendungen der Gesamtwirtschaft, zählt der Maschinenbau zu den forschungsintensivsten Industriebranchen und stellt damit eine wesentliche Säule für Innovationen der Wirtschaft dar.

Als wichtigster Wirtschaftszweig in Deutschland hat diese zukunftsorientierte Branche das Qualitätssiegel "Made in Germany" mit begründet.

Auf dem Firmengemeinschaftsstand "ProduktionNRW" präsentieren sich die Unternehmen:

  • @-yet GmbH, Leichlingen
  • ALPHACUTTING Hülsmetall GmbH, Kamen
  • BEKO TECHNOLOGIES GmbH, Neuss
  • BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  • CiP – Centrum für innovative Produktions-Systeme GmbH, Dortmund
  • DÜSTERLOH Fluidtechnik GmbH, Hattingen
  • EMG Automation GmbH, Wenden
  • Ingenieurgesellschaft für technische Berechnungen mbH Dortmund
  • H. Kleinknecht & Co. GmbH, Siegen-Eisern
  • MACH4 Automatisierungstechnik GmbH,  Bochum
  • Maschinenfabrik Völkmann GmbH, Dortmund
  • R&D, Mönchengladbach
  • roTeg AG, Dortmund
  • STB Stahlhammer Bommern GmbH,  Hamm-Wiescherhoefen
  • THH Drehteile GmbH, Drolshagen-Scheda
  • Uhde High Pressure Technologies GmbH, Hagen

Darüber hinaus sind auf dem Gemeinschaftsstand Institutionen der wirtschaftlichen Vernetzung als Teil der Clusterpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen vertreten. Hierzu gehören:

  • die Zenit GmbH, Mülheim an der Ruhr,
  • die NRW-Bank, Düsseldorf,
  • das Cluster Produktion.NRW, Cluster Maschinenbau/Produktionstechnik; VDMA Düsseldorf
  • sowie die fünf regionalen Netzwerke des Maschinen- und Anlagenbaus:
  • Wirtschaftsförderung Dortmund / TechnologieZentrumDortmund
  • NEMAS – Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen, Siegen
  • NIRO – Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. Unna
  • ProTECA Produktions-technologie, Aachen
  • maex-online – Netzwerk Maschinenbau Mönchengladbach / WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH

Politische Besuche auf dem nordrhein-westfälischen Gemeinschaftsstand

Die nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerin Christa Thoben wird am Montag, 19. April, um 13:00 Uhr beginnend bei der Hoesch Schwerter Profile GmbH (Halle 3 Stand F55) ihren Messerundgang starten und ab 15:00 Uhr auf dem Firmengemeinschaftsstand "ProduktionNRW" (Halle16, A10) an der Podiumsdiskussion "Gemeinsam sind wir stark - mit Innovationen in den Aufschwung" teilnehmen. Gegen 18.00 Uhr eröffnet sie den traditionellen NRW-Abend.

Dr. Jens Baganz, Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Wirtschafts­ministerium, wird am Dienstag, 20. April auf dem Firmengemeinschaftsstand "ProduktionNRW" (Halle 16, A10) von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr an der Expertenrunde zum Thema "Nordrhein-Westfalen; Führende Kompetenzregion für Elektromobilität" teilnehmen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.