Gesucht: Exzellente Nachwuchsforscher aus dem Ausland

18. Juni 2010

Nordrhein-Westfalen lockt junge Spitzenforscher aus dem Ausland mit hervorragenden Karriereperspektiven / Exzellente Nachwuchsforscher gesucht - Bewerbungsfrist endet im August

Nordrhein-Westfalen wirbt um junge Wissenschaftler aus dem Ausland. Den Nachwuchsforschern werden hervorrangende Karriereperspektiven geboten.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Zum vierten Mal in Folge wirbt das Land Nordrhein-Westfalen um junge Spitzenwissenschaftler im Ausland. Nachwuchsforscher, die derzeit im Ausland forschen und leben, erhalten die Chance, über fünf Jahre hin­weg ihre eigene Nachwuchsforschergruppe an einer Universität ihrer Wahl in Nordrhein-Westfalen aufzubauen. „Das Programm ist ein zentraler Baustein der Nachwuchsförderung in Nordrhein-Westfalen. Es wirbt bei den besten Köpfe weltweit für eine Forscherkarriere in Nordrhein-Westfalen“, sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart.

Der aktuelle Aufruf richtet sich an jene Forscherinnen und Forscher, die mit der Erforschung innovativer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten einen Beitrag zur modernen Medizin leisten. Angesprochen sind neben Medizinern und Lebenswissenschaftlern beispielsweise Ingenieure, Materialwissenschaftler, Physiker oder Chemiker. Sie können sich bis zum 16. August 2010 bewerben, sofern sie seit mindestens zwei Jahren im Ausland arbeiten und herausragende Forschungsleistungen vor­weisen können. Der Start der bis zu vier neuen Forschungsgruppen soll im Sommersemester 2011 erfolgen.

Die Wissenschaftler erwartet nicht nur eine gute finanzielle Ausstattung mit 1,25 Millionen Euro für den Aufbau ihrer Forschergruppe sondern zudem auch ein attraktives Forschungsumfeld mit sieben Universitäts­klinika, der deutschlandweit ersten Hochschule für Gesundheitsberufe und einer forschungsaktiven Unternehmenslandschaft im Bereich der Life Sciences und der Medizintechnik.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und den Bewerbungs­modalitäten unter www.rueckkehrerprogramm.nrw.de oder www.innovation.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.