Nordrhein-Westfalen auf der CeBIT 2012 in Hannover

7. März 2012

Nordrhein-Westfalen auf der CeBIT 2012 in Hannover / Minister Voigtsberger: Informations- und Kommunikationstechnik­branche ist entscheidender Standortfaktor für Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist der führende Standort der Informations- und Kommunikationstechnik in Europa. Dies demonstriert NRW als größtes Ausstellerland mit über 350 von insgesamt 4.200 Unternehmen auf der CeBIT 2012.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Nordrhein-Westfalen ist der führende Standort der Informations- und Kommunikationstechnik in Europa. Dies demonstriert NRW als größtes Ausstellerland mit über 350 von insgesamt 4.200 Unternehmen auf der CeBIT 2012.

Das Land selbst ist mit drei Gemeinschaftsständen unter dem Leitthema „Gemeinsam. Digital. Innovativ“ auf der CeBIT vertreten. Partnerland der weltgrößten Messe für Informations- und Telekommunikationstechnik (Besucher 2011: insgesamt 339.000) ist in diesem Jahr Brasilien.

Schwerpunktthema der CeBIT 2012 ist die IT-Sicherheit unter dem Motto „Managing Trust“. Das Programm ist unterteilt in die vier Hauptsparten „Pro“ (Geschäftskunden), „Gov“ (öffentliche Hand), „Lab“ (Forschung), „Life“ (Privatnutzer) und besonders für Fachbesucher inte­ressant.
Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger:
„Die Informations- und Kommunikationstechnikbranche ist mit ihrem dynamischen Wachstum von über zwei Prozent ein entscheidender Standortfaktor für den Investitions- und Wirtschaftsraum Nordrhein-Westfalen. Wir sind zu einem der wichtigsten europäischen Standorte für IKT und Telekommunikationsdienstleistungen gewachsen.“

Das Land Nordrhein-Westfalen ist unter dem Motto „Gemeinsam. Digi­tal. Innovativ“ auf der CeBit mit drei Gemeinschaftsständen vertreten:

•  Öffentliche Verwaltung (Halle 7, Public Sector Parc)
•  Wissenschaft (Halle 9, Future Parc)
•  Wirtschaft (Halle 6)

38 mittelständische Unternehmen, Forschungsinstitute und öffentliche Serviceeinrichtungen präsentieren hier ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind Wachs­tumstreiber der nordrhein-westfälischen Wirtschaft und schaffen zukunftssichere Arbeitsplätze. Über 80 Prozent aller Innovationen in den Schlüsselbranchen der deutschen Wirtschaft sind IKT-getrieben. Für den Industriestandort Nordrhein-Westfalen haben die IKT daher hohe strategische Bedeutung.

Die 22.715 IKT-Unternehmen im Land beschäftigten im Jahr 2009 rund 185.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielten einen Umsatz von 86,85 Milliarden Euro. Dies entspricht 16,6 Prozent des nordrhein-westfälischen Bruttoinlandsproduktes.

Hinweis: Weitere Informationen zu den Messeauftritten und Verlinkun­gen auf die Homepages der einzelnen NRW-Aussteller finden Sie unter:  www.cebit.nrw.de.

Pressekontakt: Ulrike Coqui, 0211-3843-1016, ulrike.coqui@mwebwv.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.