Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Landessieger für Latein geehrt

15. Juni 2010

Nordrhein-westfälische Landessieger im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für die Sprache Latein geehrt

Die Landessieger aus Nordrhein-Westfalen sind beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen für die Sprache Latein ausgezeichnet worden. Die Feier fand im Ratsgymnasium in Bielefeld statt.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Heute sind die Landessieger aus Nordrhein-Westfalen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen für die Sprache Latein ausgezeichnet worden. Die Feier fand im Ratsgymnasium in Bielefeld statt.

Schulministerin Barbara Sommer: „Ich freue mich über die hervorragenden Leistungen der Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen. Sie zeigen, dass die Sprache Latein an den Schulen unseres Landes weiterhin einen hohen Stellenwert hat und viele Jugendliche sehr gerne Latein lernen. Ich gratuliere allen Preisträgern.“

In diesem Jahr nahmen fast 745 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Nordrhein-Westfalen an dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen für die Sprache Latein teil. Im Gruppenwettbewerb wurden 29 Arbeiten eingereicht.

Erste Preise im Einzelwettbewerb für die Sprache Latein:

  • Jegor Ruschke (Reismann-Gymnasium in Paderborn)
  • Jana Jiang (Gymnasium Theodorianum in Paderborn)
  • Pascal Dolejsch (St.Ursula-Gymnasium in Düsseldorf)
  • Lena Müller (Amplonius-Gymnasium in Rheinberg)
  • Lucas Wotzka (Albertus-Magnus-Gymnasium in Bergisch-Gladbach).

Erste Preise im Gruppenwettbewerb für die Sprache Latein:

  • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d des Bischöflichen Pius-Gymnasiums in Aachen gewannen mit ihrem Film „Vestigia Romana: Wie funktioniert Archäologie?“.
  • Die Klasse 9 des Gymnasiums Voerde wurde für ihre Arbeit „Desperate Teenagers Dido: vive!“ ausgezeichnet.
  • Eine Gruppe der Klasse 7 des Kölner Ursulinengymnasiums überzeugte mit ihrem Beitrag „Galloromanisches Dschungelbuch“.

Einen Sonderpreis erhielt eine Gruppe der Klasse 10 des B.M.V.-Gymnasiums in Essen für ihren Beitrag „In Vitro“.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist Teil der Begabtenförderung der Bundesregierung und der Landesregierungen. Er wird gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Zusammenarbeit mit den Ländern getragen. Die Unterstützung des Bundeswettbewerbs durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung ist Teil der gezielten Förderung des schulischen Fremdsprachenunterrichts in Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie unter: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.