„Nichtwählen stärkt die Falschen!“

25. August 2009

„Nichtwählen stärkt die Falschen!“ / Minister Armin Laschet würdigt Kampagne des Landesjugendringes zu den anstehenden Kommunalwahlen

Im Rahmen der Kampagne des Landesjugendringes „Nichtwählen stärkt die Falschen!“ mischen sich Jugendliche aus den Jugendorganisationen des Landes im Vorfeld der Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen mit über 50 Aktionen in die Wahlvorbereitungen ein. Ziel dieser landeswei­ten Kampagne ist es, junge Menschen zu motivieren ihr Wahlrecht aus­zuüben und dabei allen extremistischen Tendenzen eine Absage zu er­teilen.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Im Rahmen der Kampagne des Landesjugendringes „Nichtwählen stärkt die Falschen!“ mischen sich Jugendliche aus den Jugendorganisationen des Landes im Vorfeld der Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen mit über 50 Aktionen in die Wahlvorbereitungen ein. Ziel dieser landeswei­ten Kampagne ist es, junge Menschen zu motivieren ihr Wahlrecht aus­zuüben und dabei allen extremistischen Tendenzen eine Absage zu er­teilen. Die Jugendverbände und die Stadt- und Kreisjugendringe haben bereits weit über 50 Aktionen auf der Online-Aktionsplattform www.sinnvollwaehlen.de angekündigt.

„Jede Stimme gegen extremistische Parteien stärkt die Demokratie in unserem Land. Gerade deshalb begrüße ich die Aktion des Landesju­gendringes außerordentlich“, sagte Jugendminister Armin Laschet heute (25. August 2009) in Düsseldorf.

Die Kampagne „Nichtwählen stärkt die Falschen!“ ist vor allem an die Erstwählerinnen und Erstwähler gerichtet. Um diese jungen Menschen für die Politik zu interessieren, setzt die Kampagne des Landesjugend­ringes vor allem auf einen Bezug zum Alltag dieser jungen Menschen und gelebte Partizipation.

Die Kampagne wird von einem Team junger Menschen begleitet und orientiert sich an dem, was junge Menschen in Nordrhein-Westfalen bewegt: Mitbestimmung und eine klare Abgrenzung zu extremistischen Strömungen. Lokale Aktionen machen zudem deutlich, dass jungen Menschen nach wie vor an jugendpolitischen Themen interessiert sind.

Die Aktionen des Landesjugendringes werden in den Jahren 2009 und 2010 mit bis zu 250.000 Euro aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes gefördert. „Dies zeigt, dass die Landesregierung ihre im Rahmen des Paktes mit der Jugend gemachten Zusagen einhält“, so Laschet.

Ergänzt wird diese Kampagne durch eine Informationsbroschüre „4in1 – Entscheide mit, geh wählen!“, die übersichtlich die wichtigsten Informa­tionen zu den Wahlen in 2009 und 2010 für die jungen Wählerinnen und Wähler zusammenstellt. Diese Broschüre wurde in einer Auflage von rund 200.000 Stück in Nordrhein-Westfalen an die jungen Wählerinnen und Wähler verteilt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211/8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.