Nicht gegen die Krise ansparen

9. September 2009

Nicht gegen die Krise ansparen

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat heute im Landtag eine positive Bilanz der Arbeit der Landesregierung gezogen: „Trotz der Krise ist die Lage in Nordrhein-Westfalen besser als vor viereinhalb Jahren.“

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat heute im Landtag eine positive Bilanz der Arbeit der Landesregierung gezogen: „Trotz der Krise ist die Lage in Nordrhein-Westfalen besser als vor viereinhalb Jahren.“ Mit Blick auf den Haushalt 2010 sagte Rüttgers, es sei falsch, gegen die Krise anzusparen. Er kündigte an, trotz der angespannten Haushaltslage werde die Landesregierung weiter in die Zukunft Nordrhein-Westfalens investieren. Schwerpunkte seien Kinder, Bildung, Forschung und Entwicklung. Finanzminister Helmut Linssen wies in Düsseldorf darauf hin, dass die Nettoneuverschuldung von 6,596 Milliarden Euro im Haushalt 2010 unter der rot-grünen Rekordverschuldung 2004 bleibe. Bis 2008 sei es gelungen, die Nettoneuverschuldung auf den niedrigsten Stand seit über 30 Jahren zurück zu fahren. „Die in den letzten vier Jahren deutlich verbesserte finanzielle Basis des Landes hilft uns heute, den krisenbedingten Anstieg der Neuverschuldung zu begrenzen“, so Linssen. 

Rede des Ministerpräsidenten lesen

Rede des Finanzministers lesen

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.