Neuregelung der nächtlichen Passagierflüge am Flughafen Köln/Bonn

27. April 2012

Neuregelung der nächtlichen Passagierflüge am Flughafen Köln/Bonn / Minister Voigtsberger: Nordrhein-Westfalen hält sich an gesetzlich vorgeschriebene Verfahren. Jetzt muss der Bundesverkehrs­minister handeln

Die Landesregierung hat nach einem Dialog mit allen Beteiligten für den Flughafen Köln/Bonn eine Kernruhezeit im Passagierflugbetrieb in der Zeit von 0.00 – 5.00 Uhr beschlossen. Dazu ist der Entwurf eines Änderungsbescheides zur Neuregelung der Nachtflugbeschränkungen erarbeitet und dem Bundesverkehrsministe­rium zur Zustimmung vorgelegt worden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Die Landesregierung hat nach einem Dialog mit allen Beteiligten für den Flughafen Köln/Bonn eine Kernruhezeit im Passagierflugbetrieb in der Zeit von 0.00 – 5.00 Uhr beschlossen.

Dazu ist der Entwurf eines Änderungsbescheides zur Neuregelung der Nachtflugbeschränkungen erarbeitet und dem Bundesverkehrsministe­rium zur Zustimmung vorgelegt worden.

Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger: „Die Landesregierung hat alle notwendigen Schritte unternommen, um das eingeleitete Verfahren zur Neuregelung der Nachtflugbeschränkungen voran zu treiben.“

Das Vorgehen der Landesregierung bei der Neuregelung entspricht den Vorgaben der Bundesauftragsverwaltung, wonach der Vollzug der luft­verkehrsrechtlichen Bestimmungen unter der Fach- und Rechtsaufsicht des Bundes erfolgt.

Zudem hat sich der Bundesverkehrsminister mit einem Erlass von 1972 ausdrücklich die Änderungen von Nachtflugbeschränkungen vorbehal­ten.

Pressekontakt:
E-Mail: Matthias.Kietzmann@mwebwv.nrw.de
Telefon 0211/3843-1015

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.