Neues Unterkunftsgebäude in der JVA Bochum fertiggestellt

26. Februar 2009

Neues Unterkunftsgebäude in der JVA Bochum fertiggestellt - Einzelhafträume mit 10,5 Quadratmeter Fläche und Sanitärkabine

Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter hat in der Justizvollzugsanstalt Bochum ein neues Unterkunftsgebäude - den so genannten D-Flügel - seiner Bestimmung übergeben. <p><a href="../archive/presse2009/02_2009/090226JM1.php" title="Neues Unterkunftsgebäude in der JVA Bochum fertiggestellt">Pressemitteilung lesen</a><br /><a href="../redenDokumente/01_2009/090226JM.php">Rede der Ministerin lesen</a></p>

Das Justizministerium teilt mit:

Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter hat heute (Donnerstag, 26. Februar 2009) in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bochum ein neues Unterkunftsgebäude - den so genannten D-Flügel - seiner Bestimmung übergeben.

Das Gebäude umfasst neben 100 Haftplätzen die zugehörigen Funk­tions- und Verwaltungsräume sowie den Sanitätsbereich für die Anstalt. Auch die Pflegeabteilung der JVA Bochum wird in dem neuen Trakt untergebracht. Die Einzelhafträume sind rund 10,5 Quadratmeter groß und verfügen über eine abgetrennte Sanitärkabine. „Der Neubau entspricht allen Anforderungen an einen modernen und zukunftsorientierten Strafvollzug", betonte die Ministerin.

Das moderne Bochumer Gebäude soll demnächst mit Gefangenen be­legt werden, die jetzt noch in der JVA Recklinghausen einsitzen. Diese aus dem Jahr 1905 stammende Vollzugseinrichtung wird wegen ihrer Baufälligkeit aufgegeben.

Rede der Ministerin lesen

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.