Neues Online-Angebot gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern Tipps zu regionalen Produkten vom Hof

26. September 2014

Neues Online-Angebot gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern Tipps zu regionalen Produkten vom Hof

Der Parlamentarische Staatssekretär im Umweltministerium, Horst Becker, und Landwirtschaftskammer-Präsident Johannes Frizen haben den Startschuss für das neue Ratgeberportal LAND-WISSEN gegeben. Hierzu besuchten sie den Rheinischen Bauernmarkt in Düsseldorf-Unterbilk, der Treffpunkt für regionale Erzeugerinnen und Erzeuger sowie Verbraucherinnen und Verbraucher ist. LAND-WISSEN ergänzt das Portal www.landservice.de, das Verbraucherinnen und Verbrauchern den Weg weist, die auf den Bauernhöfen in NRW Lebensmittel aus der Region einkaufen wollen. Staatssekretär Becker sagte: „Die Nachfrage nach regionalen Produkten nimmt stetig zu. Das heißt, immer mehr Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie erzeugt werden. Und das ist ein großer Gewinn – sowohl für die Verbraucherinnen und Verbraucher als auch für die Erzeugerbetriebe und die Regionen. Ich freue mich, dass das neue Portal Transparenz schafft und die Menschen unterstützt, verantwortungsbewusste Kaufentscheidungen zu treffen.“

Landwirtschaftsministerium und Landwirtschaftskammer schalten Ratgeberportal LAND-WISSEN auf Rheinischem Bauernmarkt in Düsseldorf frei

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Der Parlamentarische Staatssekretär im Umweltministerium, Horst Becker, und Landwirtschaftskammer-Präsident Johannes Frizen haben den Startschuss für das neue Ratgeberportal LAND-WISSEN gegeben. Hierzu besuchten sie den Rheinischen Bauernmarkt in Düsseldorf-Unterbilk, der Treffpunkt für regionale Erzeugerinnen und Erzeuger sowie Verbraucherinnen und Verbraucher ist.

LAND-WISSEN ergänzt das Portal www.landservice.de, das Verbraucherinnen und Verbrauchern den Weg weist, die auf den Bauernhöfen in NRW Lebensmittel aus der Region einkaufen wollen.

Staatssekretär Becker sagte: „Die Nachfrage nach regionalen Produkten nimmt stetig zu. Das heißt, immer mehr Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie erzeugt werden. Und das ist ein großer Gewinn – sowohl für die Verbraucherinnen und Verbraucher als auch für die Erzeugerbetriebe und die Regionen. Ich freue mich, dass das neue Portal Transparenz schafft und die Menschen unterstützt, verantwortungsbewusste Kaufentscheidungen zu treffen.“

Johannes Frizen betonte: „LAND-WISSEN ist genau das richtige Werkzeug, passend zum aktuellen Mega-Trend ‚regionaler Genuss‘. Denn hier erfahren Verbraucherinnen und Verbraucher anhand vieler praktischer Tipps, wo das Essen herkommt und was sie in der Küche am besten daraus machen können.“

Im neuen Ratgeberportal LAND-WISSEN steckt eine Fülle von Informationen rund um 100 verschiedene landfrische Produkte. Hier finden sich praxisnahe Tipps zum gekonnten Aufbewahren von Lebensmitteln sowie Ratschläge, um Leckeres mit erprobten Hofrezepten zuzubereiten. Damit soll LAND-WISSEN ein wertvoller Wegbegleiter für Verbraucherinnen und Verbraucher - vom Einkauf bis zum Genuss aus der regionalen Küche - sein.

In der Rubrik „NRW-Küchengeschichten“ öffnet das neue Portal zum Beispiel die Kochbücher von Oma und Uroma. Die Berichte über kulinarische Bräuche archivieren einen reichen Schatz an Erfahrungs-wissen und zeigen, wie sich diese jahreszeitlichen Spezialitäten auch heute noch zubereiten lassen. Die Köstlichkeiten aus der NRW-Küchengeschichte stehen oft für die Identität einer ganzen Region. Wer in den ländlichen Regionen von NRW auf Tour ist, kann die Hofarbeit beobachten, riechen, hören oder schmecken. Mit der Frage "Was machen Bäuerinnen und Bauern heute?" ermöglicht das Portal spannende Einblicke hinter die Kulissen der Landwirtschaft.

LAND-WISSEN ist ein Angebot der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und für Verbraucherinnen und Verbraucher eine hilfreiche Ergänzung zur gezielten Bauernhofsuche auf www.landservice.de.

Weitere Informationen: www.landservice.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Sarah Preuß, Telefon: 0211 4566-839.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.