Neue Webseite www.europaaktivekommune.nrw.de geht an den Start

13. November 2012

Neue Webseite www.europaaktivekommune.nrw.de geht an den Start

Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat die neue Webseite www.europaaktivekommune.nrw.de freigeschaltet. Auf dieser Plattform können die Kommunen ihre Ideen zu europapolitischen Themen, EU-Projekten und internationaler Zusammenarbeit mit anderen Kommunen teilen. Im Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern können so neue Strategien, beispielsweise für die eigene Arbeit oder für die Gestaltung von Europa in der eigenen Stadt, Gemeinde oder im Kreis entwickelt werden.

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren hat die neue Webseite www.europaaktivekommune.nrw.de freigeschaltet. Auf dieser Plattform können die Kommunen ihre Ideen zu europapolitischen Themen, EU-Projekten und internationaler Zusammenarbeit mit anderen Kommunen teilen. Im Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern können so neue Strategien, beispielsweise für die eigene Arbeit oder für die Gestaltung von Europa in der eigenen Stadt, Gemeinde oder im Kreis entwickelt werden.

Ministerin Schwall-Düren: „Die Webseite soll in Zukunft mit guten Beispielen europaaktiver Kommunen gefüllt werden. Sie dient damit Kommunen als Ideenbörse für den eigenen Entwicklungsprozess.“

Um das Engagement europaaktiver Kommunen zu würdigen, führt die Landesregierung ab dem Jahr 2013 die Auszeichnung „Europaaktive Kommune in Nordrhein-Westfalen“ ein, mit der Kommunen ihre Europaaktivität nach Außen sichtbar machen können. Die ersten Auszeichnungen werden im April 2013 vergeben. Gleichzeitig mit der Freischaltung der neuen Webseite beginnt auch die Bewerbungsfrist. Die Ministerin: „Ab sofort können sich europaaktive Kommunen für die Auszeichnung bewerben. Einsendeschluss ist am 31. Januar 2013. Ich freue mich auf viele aussagekräftige Bewerbungen, die das ganze Spektrum der Europaaktivitäten der Kommunen in NRW abbilden.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.