Nationaler IT-Gipfel in diesem Jahr zu Gast in Nordrhein-Westfalen

13. November 2012

Nationaler IT-Gipfel in diesem Jahr zu Gast in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr erstmals Gastgeberland des Na­tionalen IT-Gipfels. Im ThyssenKrupp Quartier in Essen haben sich rund 800 hochrangige Gäste aus IT-Unternehmen, Forschung, Verbän­den und Politik beim 7. IT-Gipfel der Bundesregierung getroffen.

Die Landesregierung teilt mit:

Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr erstmals Gastgeberland des Na­tionalen IT-Gipfels. Im ThyssenKrupp Quartier in Essen haben sich  rund 800 hochrangige Gäste aus IT-Unternehmen, Forschung, Verbän­den und Politik beim 7. IT-Gipfel der Bundesregierung getroffen. „Ich wünsche dem 7. Nationalen IT-Gipfel, dass er die vielfältigen Chan­cen der digitalen Technologien sichtbar macht, dass er Wege aufzeigt, sie so zu nutzen, dass möglichst viele Menschen diesen Nutzen auch spüren. Weil die Informations- und Kommunikationstechnologie eine so wichtige Querschnittstechnologie ist, müssen wir auch den Dialog über Chancen und Probleme quer über alle Branchen intensiv führen“, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Ihrem Grußwort. Nordrhein-Westfalen gehöre zu einem der führenden IT-Standorte in Deutschland und Europa: 11 der 50 größten deutschen IKT-Unternehmen hätten ihren Sitz in NRW und rund 190.000 Menschen würden in über 23.000 IKT-Unternehmen in NRW arbeiten.

Unter dem Motto „digitalisieren_vernetzen_gründen“ diskutierten die Teilnehmer über Konzepte und Lösungen zu den diesjährigen Themen­schwerpunkten Digitalisierung, Vernetzung und Internet-Start-ups. Ziel des Nationalen IT-Gipfels ist es, den Informations- und Kommunikati­onstechnologie - Standort (IKT) Deutschland zu stärken, indem sich Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über zentrale Fragen der IKT aus­tauschen sowie Initiativen und Chancen hierzu ergreifen.

NRW hat zwei eigene Beiträge in die Diskussionen um eine Weiterent­wicklung des Innovationsstandortes Deutschland auf dem IT-Gipfel ein­gebracht: die IKT-Story NRW (Analyse und Perspektiven) und zehn Thesen zur Weiterentwicklung des Innovationslandes NRW. Dazu be­tonte Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Bei uns in NRW ist Spitzenfor­schung präsent. Starke Netzwerke, Spitzencluster und vorbildliche Ko­operationen von Unternehmen und Forschung schaffen großartige An­wendungen bei Produktion und Logistik, bei Handel und Energie. Das ist Grundlage für unseren Zukunftsmarktplatz NRW.“

Nordrhein-Westfalen ist außerdem mit zwei Exponaten auf dem IT-Gip­fel vertreten: Innovationen in der Logistik und IT als Wegbereiter von Energieeffizienz im städtischen Raum.

Am Vorabend des IT-Gipfels fand der Young IT-Day im auf der Zeche Zollverein in Essen statt. In dem Gemeinschaftsprojekt von Bundeswirtschaftsministerium und dem Fachverband der IT-Branche BITKOM NRW konnten sich talentierte Jungfirmen mit einer kreativen Geschäftsidee vor einem wichtigen Kreis von möglichen Investoren und Netzwerkern präsentieren.

Zur Bildergalerie

Weitere Informationen zum IT-Gipfel unter: www.ikt.nrw.de/it-gipfel/downloads

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Telefon 0211 837-2462.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.