Ministerpräsidentin Kraft zum 80. Geburtstag von Johannes Rau

14. Januar 2011

Ministerpräsidentin Kraft zum 80. Geburtstag von Johannes Rau

Johannes Rau würde am Sonntag, 16. Januar 2011, 80 Jahre alt. Zum Gedenken an den verstorbenen Bundespräsidenten a. D. und früheren Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen erinnert NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an den beliebten Politiker.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Johannes Rau würde am Sonntag, 16. Januar 2011, 80 Jahre alt.

Zum Gedenken an den verstorbenen Bundespräsidenten a. D. und früheren Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen erinnert NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an den beliebten Politiker.

„Ich glaube, es ist richtig zu sagen: Einen Politiker mit einer solch un­mittelbaren, starken Anziehungskraft auf Menschen – und zwar über alle politischen Lager hinweg – hat es in der Bundesrepublik sonst nicht gegeben“, sagte Kraft.

Rau sei eine große Persönlichkeit gewesen und der Begriff des „Menschenfischers“ sei durchaus zutreffend. Ministerpräsidentin Kraft weiter: „Johannes Rau hat besonders die Nähe zu den Menschen ausgezeichnet. Ja, er war ein Menschenfischer und das konnte man wirklich spüren, wenn man mit ihm in Nordrhein-Westfalen unterwegs war. Er kannte so viele Menschen, so viele Einzelheiten und Geschichten. Das war wirklich beeindruckend.“

Vor allem die Aussage von Johannes Rau „Versöhnen statt spalten“ ist nach Einschätzung der Ministerpräsidentin immer noch aktuell. Hannelore Kraft sagt dazu: „Ich glaube, das gilt auch heute noch. Er hat sich damals wirklich bemüht, Brücken zu bauen, das hat auch sein Engagement in Israel geprägt. Das Engagement, immer wieder zu versöhnen und nicht zu versuchen, sich über Spaltung zu profilieren, das war Johannes Rau.“

Ministerpräsidentin Kraft würdigte besonders Johannes Rau als Bundespräsidenten: „Ich glaube, dass er als Bundespräsident mit vielen wichtigen Berliner Reden unser Land ein Stück weit nach vorne gebracht hat und von daher auch eine Vorbildfunktion hat“.

Das Thema Bildung habe Johannes Rau stets besonders am Herzen gelegen. Nordrhein-Westfalen verdankt ihm unter anderem die Gründung von neuen Hochschulen und Fachhochschulen. Dazu sagte Ministerpräsidentin Kraft: „Wohl kaum jemand hat früher und klarer erkannt als Johannes Rau, dass Bildung der Dreh- und Angelpunkt von Zukunftsfähigkeit ist. Sowohl für unsere Gesellschaft insgesamt, als auch für jeden einzelnen Menschen.“

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.