Verleihung: Fahnenband an Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“

9. September 2010

Ministerpräsidentin Kraft verleiht Fahnenband an Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ in Nörvenich: „Wir sind stolz Sie in Nordrhein-Westfalen zu haben“

Im Rahmen eines öffentlichen Appells verlieh Ministerpräsidentin Hannelore Kraft das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen an das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ in Nörvenich.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat heute das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen an das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ in Nörvenich im Rahmen eines öffentlichen Appells verliehen. Das Fahnenband zur Truppenfahne wird seit 1981 in Nordrhein-Westfalen an Bundeswehreinheiten verliehen, die über eine lange Zeit in Nordrhein-Westfalen stationiert sind und sich durch ein gutes Verhältnis zur Zivilbevölkerung auszeichnen.

In Ihrem Grußwort betonte die Ministerpräsidentin die Verbundenheit der Landesregierung zur Bundeswehr: „Seit seiner Indienststellung im Jahre 1958 ist das Jagdbombergeschwader Boelcke dem Standort Nörvenich und damit dem Land Nordrhein-Westfalen treu geblieben. Die Soldatinnen und Soldaten gehören fest zum Stadtbild und sind in das gesellschaftliche Leben bestens integriert. Wir sind stolz, dass wir mit Ihnen einen der ältesten und traditionsreichsten fliegenden Einsatzverbände der Bundeswehr in Nordrhein-Westfalen beheimaten.“

Die Landesregierung werde selbstverständlich alles tun, um möglichst viele Standorte in Nordrhein-Westfalen zu erhalten, wenn es zu der geplanten Reduzierung der Truppenstärke kommt. Sie werde den bevorstehenden Reformprozess im Kontakt mit der Bundes- und den anderen Landesregierungen aktiv begleiten. Ministerpräsidentin Kraft: „In den Standort Nörvenich sind in den vergangenen Jahren mehr als 100 Millionen Euro investiert worden. Es wäre allein deshalb schwer nachzuvollziehen, einen solchen Standort aufzugeben.“

Das im Fliegerhorst Nörvenich stationierte Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ wurde 1958 als erster Jagdbomberverband nach der Gründung der Bundeswehr in den Dienst gestellt. 1959 wurde es der NATO unterstellt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.