Ministerpräsidentin Kraft empfängt japanischen Staatsminister Matsumura

6. April 2017

Ministerpräsidentin Kraft empfängt japanischen Wirtschaftsstaatsminister Matsumura

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat den Staatsminister für Wirtschaft, Handel und Industrie von Japan, Yoshifumi Matsumura, zu einem Gespräch getroffen. Im Mittelpunkt stand dabei der weitere Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen NRW und Japan.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat den Staatsminister für Wirtschaft, Handel und Industrie von Japan, Yoshifumi Matsumura, zu einem Gespräch getroffen. Im Mittelpunkt stand dabei der weitere Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen NRW und Japan. Begleitet wurde Staatsminister Matsumura unter anderem vom japanischen Generalkonsul in Düsseldorf, Ryuta Mizuuchi.

„Die Themen Industrie 4.0 und die Digitale Transformation stehen ganz oben auf der Agenda von NRW. Hier bieten sich für Japan und Nordrhein-Westfalen – beides Hochtechnologieländer – ganz besonders gute Chancen für die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit“, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Japan ist für Nordrhein-Westfalen der wichtigste strategische Partner in Asien. Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern entwickeln sich weiter positiv. So ist Japan auch 2016 der drittwichtigste außereuropäische Handelspartner Nordrhein-Westfalens. Mit rund 600 Unternehmen ist NRW heute Investitionsstandort Nr. 1 für japanische Unternehmen in Deutschland – allein im letzten Jahr kamen mehr als 30 Neuansiedlungen japanischer Firmen dazu.

„Japan und NRW streben gleichermaßen nach Innovationen. Schon heute arbeiten wir in vielen Branchen, wie beispielsweise im Maschinenbau, in der Automobilindustrie, in der Gesundheitswirtschaft und im Bereich Erneuerbare Energien, eng zusammen. Gemeinsam können wir auch zukünftig neue kreative Lösungen für industrielle Anwendungen und Prozesse entwickeln, die sowohl NRW als auch Japan nutzen“, sagte die Ministerpräsidentin.

Ministerpräsidentin Kraft pflegt einen engen und vertrauensvollen Austausch mit den japanischen Partnern. Erst im November 2016 waren die Spitzen der japanischen Wirtschaft in NRW in der Staatskanzlei zu Gast, im Januar 2017 der Gouverneur der Präfektur Fukushima, Masao Uchibori, und zuletzt, am 16. Februar 2017, der japanische Außenminister Fumio Kishida.

Nach dem Treffen mit Ministerpräsidentin Kraft nahm Staatsminister Matsumura am G20-Digitalministertreffen in Düsseldorf teil.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31