Ministerpräsidentin Kraft empfängt japanischen Botschafter

1. April 2011

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft empfängt japanischen Botschafter

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat den japanischen Botschafter, Dr. Takahiro Shinyo, empfangen. Botschafter Dr. Shinyo, der sein Amt im Oktober 2008 aufgenommen hat, gilt als ausgewiesener Deutschlandexperte und hat einen besonderen Bezug zu Nordrhein-Westfalen.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat heute den japanischen Botschafter, Dr. Takahiro Shinyo, empfangen.

Botschafter Dr. Shinyo, der sein Amt im Oktober 2008 aufgenommen hat, gilt als ausgewiesener Deutschlandexperte und hat einen besonderen Bezug zu Nordrhein-Westfalen: Von 2002 bis 2005 war er japanischer Generalkonsul in Düsseldorf und engagierte sich sehr für den NRW-Beitrag zu „Deutschland im Japan-Jahr 2005/2006“.

Zudem absolvierte Botschafter Dr. Shinyo mehrere Stationen seiner diplomatischen Laufbahn in Deutschland, u.a. zwischen 1996 und 1999 als Gesandter bei der japanischen Botschaft in Bonn. Von 1973 bis 1975 studierte er Völkerrecht an der Georg-August-Universität in Göttingen.

Japan gehört zu Nordrhein-Westfalens wichtigsten Wirtschafts- und Handelspartnern in Asien; umgekehrt ist Nordrhein-Westfalen für die japanische Wirtschaft einer der wichtigsten Standorte in Europa.

Die besondere Bedeutung Japans für NRW ergibt sich vor allem aus der großen japanischen Gemeinde, die sich im Zuge der Ansiedlung japa­nischer Firmen seit den 1950er Jahren hier entwickelt hat. Heute leben über 12.000 Japanerinnen und Japaner in NRW, davon ca. 8.000 in Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen ist drittgrößtes Japanzentrum in Europa.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.