Philipp Mißfelder verstorben

13. Juli 2015

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: Der viel zu frühe Tod von Philipp Mißfelder ist ein entsetzlicher Schicksalsschlag

Unfassbar plötzlich und viel zu früh wurde er aus dem Leben gerissen.

Mit großer Bestürzung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf den Tod von Philipp Mißfelder reagiert. In einem Brief an die Familie würdigte sie ihn als einen durch und durch politischen Menschen, der sich über viele Jahre hinweg und an vielen Stellen um unser Land verdient gemacht hat.

 
Die Landesregierung teilt mit:

Mit großer Bestürzung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf den Tod von Philipp Mißfelder reagiert. In einem Brief an die Familie würdigte sie ihn als einen durch und durch politischen Menschen, der sich über viele Jahre hinweg und an vielen Stellen um unser Land verdient gemacht hat. Unfassbar plötzlich und viel zu früh wurde er aus dem Leben gerissen. Sein Tod ist ein entsetzlicher Schicksalsschlag für seine Familie.

Sein Tod ist aber auch ein großer Verlust für seine Partei und für die deutsche Politik insgesamt. Ministerpräsidentin Kraft hat den Angehörigen ihr tief empfundenes Mitgefühl ausgesprochen. „Auch wenn es in dieser Zeit keine Worte geben kann, die Ihren Schmerz lindern können, möchte ich Ihnen doch sagen, dass viele Bürgerinnen und Bürger mit Ihnen trauern. Auch ich gehöre dazu.“ 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.