Ministerpräsident Rüttgers unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit chinesischem Investor SANY

29. Januar 2009

Ministerpräsident Rüttgers unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit chinesischem Investor SANY

„Das ist ein guter Tag für Nordrhein-Westfalen, Deutschland und auch für die Region an der Erft. Das ist auch ein wichtiges Signal, dass sich trotz der weltweiten Krise die internationalen Wirtschaftsbeziehungen mit massiven Investitionen in moderne Produktionen, zukunftsorientierte Technologie und in solide Ausbildung weiterentwickeln", sagte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. <p><a href="/mediadatabase/Gemeinsame_Erkl__rung.pdf" title="Gemeinsame Erklärung Sany-NRW">Gemeinsame Erklärung lesen</a></p>

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und NRW.INVEST teilen mit:

Anlässlich des Besuchs Seiner Exzellenz des Premiers des Staatsrates der Volksrepublik China Wen Jiabao in Deutschland, unterzeichnete Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers und der Vorstandsvorsitzende der SANY Heavy Industry Liang Wengen in Anwesenheit von Premier Wen Jiabao und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eine gemeinsame Erklärung zur bevorstehenden Betriebsneuerrichtung der Firma SANY in Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers: „Das ist ein guter Tag für Nordrhein-Westfalen, Deutschland und auch für die Region an der Erft. Das ist auch ein wichtiges Signal, dass sich trotz der weltweiten Krise die internationalen Wirtschaftsbeziehungen mit mas­siven Investitionen in moderne Produktionen, zukunftsorientierte Tech­nologie und in solide Ausbildung weiterentwickeln. Projekte dieser Art helfen nicht nur den deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen, sondern helfen auch, dass Nordrhein-Westfalen und Deutschland ge­stärkt aus der Krise hervorgehen werden.“

SANY Heavy Industry, eines der größten chinesischen Unternehmen mit jährlichen Umsatz von 1,35 Milliarden Euro, plant 100 Millionen Euro in Nordrhein-Westfalen zu investieren. Am Standort Bedburg/Bergheim Mühlenerft werden ein Werk für die Fertigung von Baumaschinen, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum und eine Ausbildungsstätte ent­stehen. SANY beabsichtigt in der Region in den nächsten Jahren mehrere hundert Arbeitsplätze zu schaffen.

Mit dieser gemeinsamen Erklärung begrüßt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen nachdrücklich die Standortentscheidung des Unternehmens. Mit der Wirtschaftsförderung des Landes, der NRW.INVEST GmbH, und den beteiligten kommunalen Behörden wird die Landesregierung SANY Heavy Industry größtmöglichste Unter­stützung gewährleisten. Das neue SANY Werk in Nordrhein-Westfalen wird die größte Betriebsneuerrichtung eines chinesischen Unterneh­mens in Europa werden.

Aus Anlass des Besuches Seiner Exzellenz des Premiers des Staatsrates der Volksrepublik China, Herrn Wen Jiabao, in Deutschland und der bevorstehenden Betriebsneuerrichtung der Firma SANY Heavy Industry Co., Ltd. in Nordrhein-Westfalen, die eine der größten eines Unternehmens aus der Volksrepublik China in Europa ist, sowie in der Anwesenheit des Premiers Wen Jiabao und der Kanzlerin Dr. Angela Merkel, verabschieden der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Dr. Jürgen Rüttgers, und der Vorsitzende des Vorstandes der SANY Heavy Industry, Herr Liang Wengen, diese Gemeinsame Erklärung.

Gemeinsame Erklärung lesen

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.