Ministerpräsident Rüttgers sagt Opelarbeitern Unterstützung zu

3. Juni 2009

Ministerpräsident Rüttgers sagt Opelarbeitern Unterstützung zu

(dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat den Beschäftigten des Bochumer Opelwerks seine weitere Unterstützung zugesagt. «Wir werden um die Arbeitsplätze kämpfen», sagte er am Mittwoch vor Mitarbeitern der Autofabrik. «Opel hat eine Chance», versicherte der Regierungschef nach Angaben von Teilnehmern. «Alle Miesmacher haben unrecht behalten, weil wir gemeinsam gekämpft haben.»

(dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat den Beschäftigten des Bochumer Opelwerks seine weitere Unterstützung zugesagt. «Wir werden um die Arbeitsplätze kämpfen», sagte er am Mittwoch vor Mitarbeitern der Autofabrik. «Opel hat eine Chance», versicherte der Regierungschef nach Angaben von Teilnehmern. «Alle Miesmacher haben unrecht behalten, weil wir gemeinsam gekämpft haben.»

Rüttgers nahm an einer Informationsveranstaltung von Geschäftsleitung und Betriebsrat für die Beschäftigten des Bochumer Werks teil. In Bochum sollen rund 1800 der 5000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Betriebsbedingte Kündigungen soll es aber nicht geben.

Wichtig sei, dass der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna zugesichert habe, auch in Bochum in zukunftsfähige Produkte zu investieren, sagte Rüttgers. Noch gebe es nicht auf alle Fragen eine Antwort, aber eine Basis für die Zukunft sei geschaffen. Opel stehe für den Industriestandort Nordrhein-Westfalen und müsse erhalten bleiben. Viel Beifall erhielt Rüttgers den Angaben zufolge für seine Kritik am Management von General Motors, das in den Verhandlungen finanzielle Nachforderungen gestellt hatte. «Manager müssen ihre Zahlen kennen«, sagte er.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.