Golden Globe Award für den Film „Aus dem Nichts“

8. Januar 2018

Ministerpräsident Laschet gratuliert Regisseur Fatih Akin zum Gewinn des Golden Globe Awards für seinen NRW-geförderten Film „Aus dem Nichts“

Der Film „Aus dem Nichts“ von Regisseur Fatih Akin ist in der Nacht zu Montag bei der 75. Verleihung der Golden Globe mit der Trophäe als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet worden.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet: „Herzliche Glückwünsche aus Nordrhein-Westfalen an Regisseur Fatih Akin und das gesamte Team von „Aus dem Nichts“ zum Gewinn des Golden Globe Awards. Diese bedeutende Auszeichnung ist ein großartiger Erfolg und zeigt, dass der deutsche Film auch international in der ersten Liga spielt. Der Film greift mit den NSU-Morden ein sensibles Thema auf. Die rassistische Mordserie und das Versagen des Staates bei ihrer Verfolgung bleiben eine offene Wunde. Der Film hilft, sie tief und breit im kollektiven Gedächtnis zu verankern – ein entscheidender Beitrag dazu, dass Staat und Gesellschaft alles dafür tun, dass so etwas nicht mehr geschieht. Ich freue mich, dass die Film- und Medienstiftung NRW mit ihrer Förderung diesen wichtigen und eindringlichen Ausnahmefilm maßgeblich unterstützt hat. Jetzt heißt es Daumen drücken für eine Oscar-Nominierung.“
 
Der Film „Aus dem Nichts“ von Regisseur Fatih Akin ist in der Nacht zu Montag bei der 75. Verleihung der Golden Globe mit der Trophäe als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet worden.
 
Bereits im Mai vergangenen Jahres wurde Hauptdarstellerin Diane Krüger in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Die Golden Globes gelten als wichtiger Indikator für die im traditionell im Februar folgende Verleihung der als „Oscars“ bekannten Academy Awards. Aktuell ist der Film als deutscher Oscar-Kandidat auf der Shortlist als bester fremdsprachiger Film. Die endgültige Entscheidung über eine Oscar-Nominierung erfolgt noch in diesem Monat.
 
Fatih Akin und sein Co-Autor Hark Bohm greifen in ihrem Drehbuch die NSU-Morde in Deutschland auf und beschreiben in „Aus dem Nichts“ die Liebe einer Frau zu ihrer Familie über den Tod hinaus. Bei einem Bombenanschlag kommen Mann und Sohn ums Leben. Ein Neonazipaar wird verhaftet und vor Gericht gestellt. Die junge Witwe will Gerechtigkeit. Die Hauptrollen spielen Diane Kruger, Denis Moschitto und Numan Acar.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.