Ministerpräsident Laschet empfängt ASEAN-Botschafter

8. November 2017

Ministerpräsident Laschet empfängt Botschafterinnen und Botschafter der ASEAN-Staaten

Ministerpräsident Armin Laschet hat die Botschafterinnen und Botschafter aus Singapur, Brunei Daressalam, Kambodscha, Laos, Myanmar, Philippinen, Thailand, Vietnam, Indonesien und Malaysia (ASEAN-Staaten) zu einem Gespräch getroffen. Zu Beginn des Besuchs trugen sich die Diplomaten ins Gästebuch der Landesregierung ein.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat die Botschafterinnen und Botschafter aus Singapur, Brunei Daressalam, Kambodscha, Laos, Myanmar, Philippinen, Thailand, Vietnam, Indonesien und Malaysia (ASEAN-Staaten) zu einem Gespräch getroffen. Zu Beginn des Besuchs trugen sich die Diplomaten ins Gästebuch der Landesregierung ein. Die Begegnung fand am Mittwoch im Landeshaus in Düsseldorf statt.
 
Ministerpräsident Laschet sagte: „Die zehn Botschafterinnen und Botschafter der ASEAN-Staaten hier in Nordrhein-Westfalen begrüßen zu dürfen, ist etwas ganz Besonderes“, und er hob hervor: „Der asiatische Wirtschaftsraum ist von großer Bedeutung für Deutschland und für Nordrhein-Westfalen. Zwar haben wir seit vielen Jahren bereits enge wirtschaftliche Beziehungen mit China und Japan. Aber die ASEAN-Staaten rücken immer stärker in den Fokus.“ An die Diplomaten gewandt fügte er hinzu: „Ich möchte Sie daher einladen, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ihren Ländern und Nordrhein-Westfalen zu vertiefen. Nordrhein-Westfalen als wirtschaftsstarkes und bevölkerungsreichstes Bundesland bietet hervorragende Voraussetzungen für Investitionen aus dem Ausland.“
 
Der Ministerpräsident gratulierte den Botschaftern auch zum 50jährigen Bestehen der ASEAN-Gemeinschaft. Der Zusammenschluss der ASEAN-Staaten zu einer großen Gemeinschaft sei ein richtiger Schritt, um ihre Sichtbarkeit in Asien und weltweit zu verbessern. „Zusammen spielen Sie eine wichtige Rolle für Sicherheit und Stabilität genauso wie Wachstum und Wohlstand in der Region.“
 
Der Verband Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (Association of Southeast Asian Nations), wurde 1967 gegründet und ist eine internationale Organisation südostasiatischer Staaten mit Sitz in Jakarta/Indonesien. Die Ziele der Organisation sind die Verbesserung der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Zusammenarbeit sowie Sicherheits-, Kultur- und Umweltfragen. Im Jahr 2009 beschlossen die Staats- und Regierungschefs der ASEAN-Mitglieder, einen gemeinsamen Wirtschaftsraum zu schaffen. Heute umfasst die ASEAN zehn Mitgliedstaaten mit gut 600 Millionen Einwohnern.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.