Ministerpräsident Jürgen Rüttgers startet China-Reise

12. November 2009

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers startet China-Reise / Rüttgers wirbt für Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers startet am kommenden Sonntag zu einer einwöchigen Reise nach China. Stationen seines Besuchs sind die Hauptstadt Peking, die Finanzmetropole Shanghai sowie die beiden nordrhein-westfälischen Partnerprovinzen Jiangsu und Sichuan. Es ist der erste Besuch eines nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten in den beiden Partnerprovinzen seit 21 Jahren.


Bilder der Reise zum Download finden Sie hier.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wirbt in China für Nordrhein-Westfalen. Stationen seines Besuchs sind die Hauptstadt Peking, die Finanzmetropole Shanghai sowie die beiden nordrhein-westfälischen Partnerprovinzen Jiangsu und Sichuan. Es ist der erste Besuch eines nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten in den beiden Partnerprovinzen seit 21 Jahren. Ministerpräsident Rüttgers wird begleitet von einer rund 50-köpfigen Wirtschaftsdelegation, darunter vor allem mittelständische Unternehmer. Bei seinen Gesprächen in Peking wird Ministerpräsident Jürgen Rüttgers zudem vom stellvertretenden Ministerpräsidenten, Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart, begleitet.

Im Mittelpunkt der Reise steht der Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Für chinesische Unternehmen ist Nordrhein-Westfalen mittlerweile ein begehrter Standort und eine Brücke nach Europa. Ministerpräsident Rüttgers wird deshalb in China für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen und um weitere Direktinvestitionen aus China werben. Im Rahmen seiner Reise wird der Ministerpräsident auch die Aktivitäten nordrhein-westfälischer Unternehmen in China unterstützen und dafür eintreten, bestehende Investitionshemmnisse zu beseitigen. Vor Ort wird sich der Ministerpräsident bei verschiedenen Gesprächen mit Vertretern von Regierung, Unternehmen und aus der chinesischen Gesellschaft über die aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation im Land und über seine künftige Rolle in Weltpolitik und Weltwirtschaft informieren. Zudem steht der Ausbau der über 20jährigen Beziehungen zu den Partnerprovinzen Jiangsu und Sichuan auf dem Programm.

Werben für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen

NRW.Invest unterhält derzeit zwei Repräsentanzen in Nanjing und Shanghai. Um die Zahl chinesischer Direktinvestitionen weiter zu steigern, wird Ministerpräsident Rüttgers in China unter anderem wirtschaftspolitische Gespräche führen und in Shanghai (19. November 2009) die Standortkampagne „We love the New“ präsentieren. Immer mehr chinesische Unternehmen richten ihre Deutschland und Europazentralen in Nordrhein-Westfalen ein. Heute sind mehr als 600 chinesische Unternehmen im Land ansässig. Chinesische Direktinvestitionen haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen (zum Vergleich: 100 Unternehmen im Jahr 2003). Als bislang größte chinesische Einzelinvestition errichtet der Baumaschinenhersteller SANY in Bedburg innerhalb der nächsten Jahre seine Europazentrale, mit einem Investitionsvolumen von 100 Millionen Euro. Damit plant das Unternehmen, in den nächsten Jahren mehrere hundert Arbeitsplätze zu schaffen.

Unterstützung des China-Engagements nordrhein-westfälischer Unternehmen

Über 2000 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen haben mittlerweile in China investiert, darunter zahlreiche mittelständische Firmen. Im Zuge der Modernisierung des Landes eröffnen sich für die nordrhein-westfälische Wirtschaft und Wissenschaft zunehmend Kooperationsmöglichkeiten, zum Beispiel im Energie- und Umweltsektor. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wird deshalb das China-Engagement nordrhein-westfälischer Unternehmen während seines Besuchs unterstützen. Dazu zählen etwa bestehende Investitionshemmnisse oder die Klärung von Rechtsfragen. Dem Ziel dienen die politischen Gespräche, aber auch Fachveranstaltungen und bilaterale Kooperationsforen für Unternehmer. Ein Beispiel dafür ist das gemeinsame Forum mit der Außenhandelskammer Peking (16. November 2009). Zudem wird der Ministerpräsident zahlreiche Tochterunternehmen nordrhein-westfälischer Firmen besuchen und an der Unterzeichnung bilateraler Vereinbarungen zwischen Unternehmen teilnehmen.

Pflege der Regional-Partnerschaft mit Jiangsu

Die im Osten Chinas gelegene Provinz Jiangsu (75 Millionen Einwohner) mit der Hauptstadt Nanjing ist neben Sichuan und Shanxi eine der drei Partnerprovinzen Nordrhein-Westfalens. Sie ist heute eine der wirtschaftsstärksten Provinzen. Seit vielen Jahren ist die Provinz eine bevorzugte Region für Investitionen nordrhein-westfälischer Unternehmen. Inzwischen gibt es rund 50 nordrhein-westfälische Unternehmen mit Niederlassungen in der Provinz. Mit der Provinzregierung besteht seit 1984 eine Übereinkunft zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Im Rahmen seines Besuchs in Nanjing (17. November 2009) wird Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in Nanjing zusammen mit dem Gouverneur der Provinz, Luo Zhijun, eine neue gemeinsame Erklärung über die Weiterentwicklung der Partnerschaft unterzeichnen. Außerdem trifft Rüttgers in Nanjing ehemalige Teilnehmer des Stipendienprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen, die durch ihr ehrenamtliches Engagement einen entscheidenden Beitrag zur Kontaktpflege zu den Partnerprovinzen leisten.

Pflege der Regional-Partnerschaft mit Jiangsu

Die Provinz Sichuan (88 Millionen Einwohner) mit ihrer Hauptstadt Chengdu liegt östlich von Tibet und spielt eine Schlüsselrolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung Westchinas. Sichuan will innerhalb der nächsten zehn Jahre zum größten Hightech-Standort im südlichen China werden. Seit 20 Jahren bestehen zwischen der Provinz und Nordrhein-Westfalen partnerschaftliche Kontakte. Nach dem schweren Erdbeben Mai 2008 leistete Nordrhein-Westfalen in Sichuan humanitäre Soforthilfe. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wird die Provinz Sichuan am 20. und 21. November 2009 besuchen und zusammen mit dem Gouverneur der Provinz, Jiang Jufeng, eine gemeinsame Erklärung zur Fortentwicklung der Partnerschaft unterzeichnen. Zudem trifft der Ministerpräsident bei einem Besuch der Chengdu Experimental Foreign Languages School deutsche Austauschschüler des Landfermann-Gymnasiums in Duisburg.

Die intensiven Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und China spiegeln sich auch in regelmäßigen Besuchen hochrangiger Vertreter beider Länder wider. So besuchte der chinesische Staatspräsident Hu Jintao 2005 Nordrhein-Westfalen – als einziges Bundesland – und sprach mit Ministerpräsident Rüttgers über den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen. Zahlreiche Kabinettmitglieder sind in den vergangenen fünf Jahren nach China gereist. So war Wirtschaftsministerin Christa Thoben im März 2009 in China, um die neue Außenwirtschaftskampagne zu präsentieren. Im September 2008 reiste Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter unter anderem in die Partnerprovinz Jiangsu, um den Rechtsstaatsdialog zu intensivieren.

Derzeit leben rund 18.500 Chinesen in Nordrhein-Westfalen. Die meisten von ihnen im Großraum Rhein-Ruhr. 20 nordrhein-westfälische Städte unterhalten Partnerschaften mit China, Köln zum Beispiel mit Peking, Düsseldorf mit der 30-Millionen-Metropole Chongqing, Dortmund mit X`ian und Bonn mit Chengdu. Eine weitere Säule der Zusammenarbeit ist das Stipendienprogramm, mit dem seit Beginn der 1980er Jahre über 750 Fach- und Führungskräfte aus China qualifiziert wurden. Die Teilnehmer kommen für zehn Monate nach Nordrhein-Westfalen, lernen Deutsch und absolvieren ein mehrmonatiges Firmen-Praktikum. Viele von ihnen sind heute ein wichtiger Teil des Netzwerkes zwischen China und Nordrhein-Westfalen.

Weitere Pressemitteilungen zur China-Reise:

Pressemitteilung "Huawei baut Europazentrale in Düsseldorf aus – Innovationszentrum kommt nach Nordrhein-Westfalen / Ministerpräsident Rüttgers bei Hightech-Konzern Huawei in Shanghai" vom 19.11.2009

Pressemitteilung "Ministerpräsident Rüttgers besucht Shanghai / Huawei weitet Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen aus / Rüttgers wirbt in Shanghai für Investitionen in Nordhrein-Westfalen" vom 19.11.2009

Pressemitteilung "Ministerpräsident Rüttgers besucht China / Nordrhein-Westfalen und Jiangsu bauen Zusammenarbeit aus" vom 18.11.2009

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.