Mittelstand ist das Rückgrat der Gesellschaft

19. Juni 2009

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers: „Mittelstand ist das Rückgrat der Gesellschaft“ / Rede beim 125. Bundesverbandstags des Schornsteinfeger-Handwerks

Zum 125-jährigen Bestehen des Bundesverbandstags des Schorn­steinfeger-Handwerks würdigte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers im Rahmen seiner Festrede die Rolle des Mittelstands.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Zum 125-jährigen Bestehen des Bundesverbandstags des Schorn­steinfeger-Handwerks würdigte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers im Rahmen seiner Festrede die Rolle des Mittelstands. „Wir brauchen eine Wirtschaft, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist. Das ist die Stärke des Handwerks. Sie leben das vor. Das zeigt, dass der Mittelstand das Rückgrat der Gesellschaft ist“. Dafür erleichtere das Land die Gründung von Handwerksbetrieben mit den Startcentern, neuen Finanzierungsmöglichkeiten, mit Meistergründungsprämien und dem Meisterbafög. „Die Ausbildung der Schornsteinfeger genießt einen exzellenten Ruf. Mit diesen Voraussetzungen ist dieser traditionsreiche Beruf bestens für die Zukunft gerüstet“, so der Ministerpräsident.

Angesicht der wirtschaftlichen Lage müsse sich heute jeder auf einen Wandel einstellen, auch das Handwerk. Rüttgers: „Wir unterstützen nun auch die ‚Zukunftsinitiative Handwerk Nordrhein-Westfalen’ mit 8.6 Mil­lionen Euro“. Des Weiteren erhielten Firmen in Seminaren, Workshops und Unternehmensberatungen ab sofort Hilfe zur Erschließung neuer Geschäftsfelder. So seien Schornsteinfeger auch Energieberater und Umweltschützer. „Pro Jahr produzieren die privaten Haushalte etwa 115 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Den Ausstoß konnten die Schornstein­feger dank ihres Einsatzes verringern: um 117 Tonnen Kohlendioxid in den vergangenen 17 Jahren.“ Die Expertisen der Schornsteinfeger würden gebraucht und geschätzt.

Das Land arbeite ebenfalls daran, dass Energiesicherheit mit Klima­schutz einhergehe. Die Ziele sind klar: Nordrhein-Westfalen wird Klima­schutzland Nr.1 - mit mehr Wachstum und weniger CO2-Emissionen, einer Reduzierung der CO2-Emissionen in Nordrhein-Westfalen um 81 Millionen Tonnen – das sind rund 44 Prozent des Einsparvolumens, das die Bundesregierung bis 2020 anstrebe. „Das ist realistisch und keine Traumtänzerei“, so Rüttgers. Dahinter stünden solide Berechnungen und Planungen.

Eine große Chance sieht die Landesregierung zum Beispiel im Einsatz von Elektrofahrzeugen, für deren Forschung und Entwicklung 60 Millio­nen Euro von der Landesregierung bereit gestellt werden, „damit wir die erste große Modellregion Europas werden“, so der Ministerpräsident.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.